Das Kreuz mit dem Kreuz

Wie das Stimmungsbild für Zeitz in einem Wahllokal aussieht

Von Angelika Andräs 28.09.2021, 08:30
Im Wahllokal 1 in Zeitz gewann die AfD die Mehrheit.
Im Wahllokal 1 in Zeitz gewann die AfD die Mehrheit. (Foto: A. Andräs)

Zeitz/MZ - 446 von gut 800 Wahlberechtigten aus der Zeitzer Innenstadt haben am Sonntag ihre Stimme im Wahllokal 1 am Altmarkt abgegeben. Wie viele Briefwähler auf diesen Wahlbezirk entfallen, wird nicht aufgeschlüsselt. In jedem Fall liegt die Wahlbeteiligung, wie auch Wahlvorsteherin Ines Will bestätigte, bei circa 50 Prozent und damit genau im Trend für die Stadt, aber unter der Wahlbeteiligung im Land (68,3 Prozent).

Das Ergebnis der Auszählung, die vom eingespielten Wahlhelfer-Team routiniert vorgenommen wurde, kann durchaus für das Stimmungsbild in Zeitz stehen: Es gab ein klares Votum für die AfD mit 137 Erst- und 123 Zweitstimmen zu 97 und 86 für die CDU und mit 81 und 84 Stimmen Gewinne für die SPD. Auch die FDP steht in der unmittelbaren Altstadt mit 55 Erststimmen und 52 Zweitstimmen gut da. Die Linke kam auf 35 Erststimmen, aber nur 21 Zweitstimmen, die Grünen auf 21 und 24. Die Basis konnte sechs Stimmen verbuchen und 17 für den Direktkandidaten. Stimmen wurden hier auch abgegeben für Tierschutzpartei, Tierschutzallianz, Gartenpartei, Die Partei oder Piraten. Durchaus interessant sind auch Wahlzettel mit gemischten Erst- und Zweitstimmen. Auch Kombinationen von Linke und AfD gehören durchaus zum Stimmungsbild der Wähler.

Übrigens gab es nur je zwei ungültige Stimmen. Wer ins Wahllokal ging, wollte auch wählen. Wenige entschieden sich offensichtlich erst in der Wahlkabine. Eine Frau sagte aber zum Beispiel, dass sie noch unentschlossen sei, ob sie eine Partei wählen soll, die keine Chance auf den Einzug in den Bundestag habe oder lieber „taktisch, damit die CDU in die Opposition muss“.