Musical-Premiere in Zeitz

Wenn Totengräber tanzen

Ein neues Stück des Amateurmusiktheaters Zeitz feierte Premiere. Wie der schwarze Humor beim Publikum angekommen ist.

Von Peter Zielinski 05.10.2022, 19:00
Ein paar Vollkornknusperflocken an denen die Schwiegermutter Dilys (Hendrik Steckelies) erstickt ist, sind für Betty (Sabrina Steckelies) der Auslöser für die Aussicht auf ein glückliches Leben.
Ein paar Vollkornknusperflocken an denen die Schwiegermutter Dilys (Hendrik Steckelies) erstickt ist, sind für Betty (Sabrina Steckelies) der Auslöser für die Aussicht auf ein glückliches Leben. Foto: Peter Zielinski

Zeitz/MZ - „Zum Sterben schön“ heißt die neueste Produktion des Amuthea (Amateurmusiktheater), die jüngst Premiere im Neuen Theater Zeitz hatte. Ein schwarzhumoriges Musical, dessen Ursprung ein Kinofilm mit dem leider etwas faden deutschen Titel „Grabgeflüster“ aus dem Jahr 2002 ist.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.