Philatelie

Osterfelder Heimatverein gibt Sammlerstück heraus

Warum der alte Bahnhof nun eine Postkarte ziert.

Von Iris Richter 17.05.2022, 18:00
Der Heimatverein Osterfeld hat wieder eine neue Stadtansicht herausgebracht.
Der Heimatverein Osterfeld hat wieder eine neue Stadtansicht herausgebracht. Foto: Iris Richter

Osterfeld/MZ. - Anlässlich der Eröffnung der ehemaligen Bahnstrecke zwischen Zeitz, Osterfeld und Camburg in Thüringen am 1. Mai vor 125 Jahren hat die Arbeitsgruppe Philatelie im Heimatverein Osterfeld eine neue Postkarte in ihrer Reihe „Stadtansichten“ herausgebracht. Die Postkarte zeigt eine Ansicht des Osterfelder Bahnhofes aus dem Jahre 1897. Es ist die mittlerweile 26. Stadtansicht, die der Verein herausgebracht hat. Vor 15 Jahren ist die Postkartenserie ins Leben gerufen worden. Meist sind die Motive Jubiläen und Jahrestage von historischen Ereignissen oder Gebäuden gewidmet. Die erste Osterfelder Stadtansicht etwa, die 2007 erschien, zeigt eine Abbildung des alten Feuerwehrdepots in der Rinnegasse der Kleinstadt, das 100 Jahre zuvor erbaut wurde. Aber auch dem 120-jährigen Feuerwehrjubiläum oder der Grundsteinlegung der Lutherkirche, die sich 2019 zum 450. Mal jährte, waren schon Postkarten gewidmet. Die Auflage der Stadtansicht, die bei Sammlern am beliebtesten mit Briefmarke und Poststempel ist, liegt meist bei 200 Exemplaren.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.