Gewaltattacke in Zeitz

Mordversuch am Bauplatz in Zeitz: Update: Axt-Angreifer stand unter Drogen

Zeitz - In Zeitz hat am Dienstagabend ein 45 Jahre alter Mann mit einer Axt auf Haus eingeschlagen. Was der Bewohner dazu sagt.

Von Torsten Gerbank 13.04.2017, 15:05

Mit einer Axt hat am Dienstagabend  in Zeitz ein 45 Jahre alter Mann auf mehrere Jalousien eines Wohnhauses eingeschlagen und einen 52 Jahre alten Bewohner bedroht. Später ging der Angreifer auch noch auf alarmierte Polizeibeamte los. Zwar hatte der Mann aus Zeitz da keine Axt mehr bei sich - fünf Polizisten hatten dennoch zu tun, den Mann zur Räson zu bringen. 

Laut Pressemitteilung aus dem Polizeirevier musste sogar Pfefferspray eingesetzt werden.  Der Angreifer stand laut Polizeiangaben unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er wurde in eine Psychiatrie eingeliefert. Die Ermittlungen laufen. Die Polizei spricht zunächst von Bedrohung und Sachbeschädigung. Allerdings, so Sprecherin Gesine Kerwien, könnte der Vorwurf nach Vernehmungen noch drastischer formuliert werden.  Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

Gewaltattacke in Zeitz: 47-Jähriger bedrohte Hausbewohner mit der Axt

Der Bewohner des Hauses wertet  den Angriff als Mordversuch, den Angreifer kenne er nicht.  Am Mittwochmittag sagte er gegenüber der MZ, dass er noch völlig schockiert sei und sich immer noch sammeln müsse. Mehr wollte der Mann, der sichtlich mit Emotionen zu kämpfen hatte,  nicht sagen.

Ereignet hatte sich der Vorfall an einem Haus in der Straße am Baufeld in Zeitz, Dienstag, gegen 19.45 Uhr. Die Axthiebe, so  ergaben Recherchen, waren so laut, dass sie  noch in gut 100 Metern Entfernung beim Rasenmähen wahrgenommen worden sind.  Als der Mann aus der Nachbarschaft die Polizei rufen wollte, fuhr allerdings bereits ein Streifenwagen zum Ort des Geschehens.

Durch die Wucht der Schläge, so die Polizei,  wurden nicht nur mehrere Jalousien beschädigt, es  gingen auch drei Fensterscheiben zu Bruch.  Der Angreifer habe sogar durch ein Fenster in die Wohnung gegriffen  und eine Mikrowelle sowie einen Plasmafernseher  von einem   zum Absturz gebracht.  Der aus Zeitz stammende Angreifer  verschwand zunächst, konnte aber   in der Nähe des Tatortes gestellt werden. Die Axt, mit der der Mann vermutlich unterwegs war, wurde am Dienstag auf dem Grundstück des Angegriffenen gefunden.  Der Angreifer ist der Polizei kein Unbekannter. (mz)