Das Bild im Buch

Landesliteraturtage 2021 - Worauf man sich jetzt schon freuen kann

Die Landesliteraturtage 2021 überraschen mit ungewöhnlichen Leseorten und vielen Autoren. Worauf man sich jetzt schon freuen kann.

Von Angelika Andräs
So sieht es in der Reimfabrik mit Juliane Blech aus.  Die Veranstaltung findet  in der Stadtbibliothek Naumburg statt.
So sieht es in der Reimfabrik mit Juliane Blech aus. Die Veranstaltung findet in der Stadtbibliothek Naumburg statt. (Foto: Blech)

Zeitz/MZ - Lesen kann man überall: auf dem Sofa, im Sessel, auf dem Balkon, im Garten oder auf der Parkbank. Und auch bei dem, was man liest, sind die Geschmäcker verschieden. Die Landesliteraturtage greifen diesen Gedanken in diesem Jahr mit besonderen Lese- und Veranstaltungsorten auf. Die Spanne reicht tatsächlich vom Wohnzimmer bis zum Tagebau. Und noch größer ist die Auswahl bei den Lesungen und Autoren. Über 70 Autoren und Autorinnen werden zwischen dem 30. Oktober und dem 13. November in Zeitz und an Saale, Unstrut und Elster ihren interessierten Zuhörern Texte zu ganz unterschiedlichen Themen nahebringen.

Gemeinsam mit der Stadt Zeitz und dem Burgenlandkreis und in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt richten die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz in diesem Zeitraum die Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt 2021 aus. Dieses Projekt mit der Umsetzung vieler origineller, kreativer und besonderer Ideen ist möglich durch die Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt. „Im Rahmen unserer Autoren-Porträts wollen wir einige Schriftsteller und Schriftstellerinnen hervorheben, die sich mit ihren Texten und fantasievollen Illustrationen gezielt an ein jüngeres Publikum richten“, sagt Kristina Ganss, Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit der Vereinigten Domstifter. Und das sind die Schreibenden und (Vor)lesenden, die vielleicht die jüngeren Besucher besonders interessieren.

1. Danilo Pockrandt wurde 1981 in Merseburg geboren.

Danilo Pockrandt
Danilo Pockrandt
Foto: Priuvat

Im Jahr 2008 machte er sein Diplom im Fachbereich Buchkunst an der Burg Giebichenstein Halle. Seit 2011 ist er freiberuflich tätig auf den Gebieten der Lyrik, der Illustration und der Buchkunst. Am 2. November hat er in der Stadtbibliothek Naumburg Gedichte für Groß und Klein im Gepäck und präsentiert seine Tierzeichnungen in einer kleinen Ausstellung.

2. Margret Richter wurde 1970 in Halle geboren

Margret Richter
Margret Richter
(Foto: Privat)

Sie verbrachte Kindheit und Jugend jedoch im ostthüringischen Münchenbernsdorf. Nach Abitur und Fachausbildung zum Buchbinder ging sie zwecks Studium der Germanistik und Kunsterziehung nach Halle zurück. Nach dem ersten Staatsexamen wurde Margret Richter Mutter dreier Kinder und änderte zu deren Gunsten die bisherige berufliche Laufbahn. Margret Richter illustriert alle ihre Bücher selbst. Was passiert, wenn ein kleiner Hahn Schnupfen hat, erfährt man am 4. November bei ihrer Lesung „Des Hähnchens wollene Hosen“ in der Stadtbibliothek Martin Luther in Zeitz.

3. Thilo Schwichtenberg wurde 1970 in Dessau geboren.

Thilo Schwichtenberg
Thilo Schwichtenberg
(Foto: Raczkowski)

Nach einem technischen Studium in Magdeburg arbeitet er als Versuchsingenieur der Automobilindustrie in Stadthagen (Niedersachsen). Schwichtenberg ist Mitglied des Autorenkollektivs der Bastei-Spannungsroman-Serie Professor Zamorra. Auf ganz verschiedene Art und Weise wird Schwichtenberg seine Geschichte der Taigahexe Baba Jaga bei den Landesliteraturtagen präsentieren: einmal am 4. November im Rahmen einer inklusiven Lesung in einfacher Sprache im Gemeindezentrum Luckenau sowie am 11. November in einer szenischen Lesung im Kultur- und Vereinshaus in Teuchern.

4. Juliane Blech wurde 1975 in Halle geboren.

Juliane Blech
Juliane Blech
(Foto: Blech)

Sie studierte an der MLU in Halle Romanistik, Philosophie und Germanistik. Seit 2003 ist sie freischaffende Schriftstellerin. Sie schreibt für Kinder und Erwachsene Lyrik und Prosa, verfasst Theaterstücke und fertigt Überraschungstütengedichte. Am 5. November bittet sie in der Stadtbibliothek Naumburg in ihre „Reimfabrik“ und liest für Kinder Gedichte und lädt zum Mitreimen ein.

Ausführliche Informationen finden sich unter: www.landesliteraturtage2021.de und www.literatur-lab.de