Neueröffnung in der Zeitzer Innenstadt

Kritzelbude mit Pusteblume: Statt Schließung gibt es ein neues Geschäft in Zeitz

Händler und Gastronomen in der Judenstraße in Zeitz laden zum Straßenfest ein. Wie die Aktion und die Neueröffnung eines Schreibwarenladens bei Kunden ankommen.

Von Angelika Andräs 18.05.2022, 18:00
Inhaberin Sabine Mehland (rechts) und Mitarbeiterin Silvia Schweingel freuen sich über die Neueröffnung ihrer „Kritzelbude“.
Inhaberin Sabine Mehland (rechts) und Mitarbeiterin Silvia Schweingel freuen sich über die Neueröffnung ihrer „Kritzelbude“. Foto: Angelika Andräs

Zeitz/MZ - Zeitz hat eine Kritzelbude. Sprich ein Fachgeschäft für Schreibwaren. Inhaberin Sabine Mehland strahlt und zeigt auch gleich zur Decke. Dort hängt als Lampe eine große Pusteblume. „Mein Markenzeichen“, meint sie. Auch die Farben finden die Kunden nicht zufällig in den beiden Nachbargeschäften, der Gutenberg-Buchhandlung Zeitz und dem Lila Laden wieder. Es sind beides ihre Geschäfte in der Judenstraße 2.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.