Jugendfeuerwehr Zeitz

Jugendfeuerwehr Zeitz: Der Bus ist endlich da

Zeitz - Der Bus der Jugendfeuerwehr Zeitz ist da. Gefeiert wurde das mit Rostbratwürsten, alkoholfreiem Sekt und natürlich allen Helfern und Sponsoren. Also mit denen, die die Anschaffung dieses Fahrzeuges für die Zeitzer Nachwuchsfeuerwehrleute unterstützt haben und mit jenen, die die Jugendwehr schon lange und beständig begleiten. „Ohne sie alle wäre das nicht möglich gewesen“, sagt Jugendwart Roger ...

Von Angelika Andräs 02.04.2016, 09:56

Der Bus der Jugendfeuerwehr Zeitz ist da. Gefeiert wurde das mit Rostbratwürsten, alkoholfreiem Sekt und natürlich allen Helfern und Sponsoren. Also mit denen, die die Anschaffung dieses Fahrzeuges für die Zeitzer Nachwuchsfeuerwehrleute unterstützt haben und mit jenen, die die Jugendwehr schon lange und beständig begleiten. „Ohne sie alle wäre das nicht möglich gewesen“, sagt Jugendwart Roger Wolff.

Wolff und sein Stellvertreter Frederik Zimmermann rangen lange darum, ein Auto für die Jugendfeuerwehr zu finden und bezahlen zu können. Bei verschiedenen Gelegenheiten, mit Aktionen und der Hilfe von Sponsoren haben sie Geld gesammelt und erarbeitet. „Die Jugendlichen haben auch dazu beigetragen, zum Beispiel mit ihrer Schrottsammlung“, erzählt er.

Im November war es soweit. „In Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd in Halle hatten wir die Möglichkeit, ein solches Auto anzuschaffen“, so Frederik Zimmermann, „es ist ein VW-Bus T 5, ein Einsatzfahrzeug der Polizei, das ausgesondert wurde.“ Allerdings reichte dann das Geld doch noch nicht. Zum Beispiel für die Versicherung.

Szenen aus dem Leben

Nach einer Veröffentlichung in der MZ meldete sich die Stadtreinigungs- und Servicebetrieb Zeitz GmbH (SSBZ). „Wir übernehmen die Versicherung für den VW-Bus der Jugendwehr“, sagte Christian Gast, SSBZ-Geschäftsführer, „wir halten es für wichtig, dass es gerade hier Unterstützung gibt. Die Feuerwehr ist so wichtig, die Jugendwehr kümmert sich um den Nachwuchs. Und bietet Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.“

Damit war alles klar. Der Bus wurde in noch in der Kfz-Meisterbetrieb-Werkstatt Kolbe in Zeitz auf Vordermann gebracht. Auch hier gibt es eine lange Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr. Und nun steht der Bus blank geputzt und in Feuerwehrrot auf dem Hof am Steinsgraben.

Wolff zeigt auf die aufgeklebten Fotos. Es sind Szenen und Situationen aus dem Leben der Jugendfeuerwehr. „Wir wollten auf dem Bus etwas aus unserem Alltag zeigen und gleich Werbung für uns machen. Und für die Sponsoren natürlich." Bald soll das Fahrzeug zum Einsatz kommen - wenn die jungen Zeitzer Feuerwehrleute irgendwo im Einsatz sind. Der Bus wurde noch auf Vordermann gebracht in der Kfz-Meisterbetrie-Werkstatt Kolbe in Zeitz. (mz)