Regionalverband

Höhere Pachten und Leerstand: Mit welchen Problemen Zeitzer Gärtner kämpfen.

Regionalverband der Kleingärtner Zeitz hat sich neu aufgestellt. Altlasten machen es der Führungsriege schwer.

Von Yvette Meinhardt 12.08.2022, 18:52
Leerstehende Gärten sind ein großes Problem in vielen Vereinen. Hier ein Blick in eine  Gartenanlage Freie Gewerkschaften in Zeitz Ost.
Leerstehende Gärten sind ein großes Problem in vielen Vereinen. Hier ein Blick in eine Gartenanlage Freie Gewerkschaften in Zeitz Ost. Foto: René Weimer

Zeitz/MZ - Den Sommer verbringt Wilfried Ammer am liebsten im Garten, doch in diesem Jahr ist alles anders. Der 72-Jährige übernahm im November den Vorsitz des Regionalverbandes der Gartenfreunde „Weiße Elster“ - Zeitz und Umgebung. „Mehr als 100 Stunden im Monat verbringe ich seitdem mit administrativen Dingen, damit unser großer Verein wieder in sicheres Fahrwasser kommt“, sagt Ammer. Pachterhöhung von acht Cent auf zwölf im vergangenen Jahr, Leerstand in den Vereinen und Überalterung sind Kernprobleme im Gartenreich. Hinzu kommen Einzelfälle wie fehlende Beitragszahlungen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.