Trinkwasserversorgung

Gratisschluck auf dem Osterfelder Marktplatz

Warum der Trinkwasserversorger Midewa der Kleinstadt einen Hightechwasserspender spendiert

Von Iris Richter 18.05.2022, 10:00
Friedhelm Rönicke testet den neuen Trinkwasserbrunnen in Osterfeld, der am Dienstag auf dem Markt eingeweiht wurde.
Friedhelm Rönicke testet den neuen Trinkwasserbrunnen in Osterfeld, der am Dienstag auf dem Markt eingeweiht wurde. Foto: Iris Richter

Osterfeld/MZ. - „Wenn alle Brünnlein fließen, so muss man trinken“. Seit Dienstag kann man in Osterfeld durchaus dieses alte Volkslied anstimmen. Denn am Nachmittag wurde auf dem Marktplatz der Kleinstadt am Abzweig zum Steinweg ein Trinkwasserbrunnen eingeweiht. Durstige Spaziergänger, Radfahrer, aber auch Osterfelder können hier nun in den Sommermonaten ihren Durst löschen. Spendiert wurde die Quelle für durstige Kehlen vom Trinkwasserversorger Midewa, der über einen Konzessionsvertrag seit Jahren mit der Stadt Osterfeld verbunden ist.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<