Deutsche Schülermeisterschaften

Deutsche Schülermeisterschaften: Zeitz wird zum Mekka der Kanuten

Zeitz - Am Wochenende finden die Deutschen Schülermeisterschaften in Haynsburg statt. Rund 400 Gäste übernachten in der Region. Eröffnung auf dem Altmarkt.

Von Yvette Meinhardt 19.06.2019, 10:30

Viele junge Menschen werden die Stadt Zeitz ab Mittwoch mit mehr Leben erfüllen. Der Kanuverein Zeitz ist am bevorstehenden Wochenende Gastgeber für die 41. Deutschen Schülermeisterschaften. Bereits in den Jahren 2003 und 2013 war die Elsterstadt Ausrichter dieses bundesweiten Wettbewerbs. „Wir erwarten 180 Teilnehmer im Alter von elf bis 14 Jahren aus 60 Vereinen“, sagt Michael Trummer, Landestrainer und Mitglied im Organisationsteam. Hinzu kommen mindestens genauso viele Trainer, Betreuer, Eltern und hoffentlich Zuschauer.

Seit Wochen bereiten die Zeitzer Kanuten den sportlichen Höhepunkt des Jahres vor. Der Verein wurde 1949 gegründet und feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Rund 100 Mitglieder zählt der Verein und viele davon sind in die Vorbereitung involviert. „Wir haben ein gut funktionierendes Netzwerk aus Mitgliedern, deren Familien, freiwilligen Helfern und Sponsoren. Erst alle zusammen machen diesen sportlichen Höhepunkt möglich“, sagt Vereinsvorsitzender Ulf Krause.

Trainingszentrum rund um die Neumühle verwandelt sich in ein großes Zeltcamp

Gemeinsam wurde viel vorbereitet, das große Gelände an der Wettkampfstrecke in Schuss gebracht und Rasen gemäht, Zufahrten hergerichtet, Parkplätze eingerichtet und beispielsweise die Versorgung der Sportler organisiert.

Das Trainingszentrum rund um die Neumühle am Elster-Wehr in Haynsburg verwandelt sich ab Mittwoch in ein großes Zeltcamp, aber auch in der Jugendherberge Kretzschau und im Zeitzer Bootshaus beziehen die Sportler Quartier. Mehr als 400 Leute haben sich zur Übernachtung angemeldet. Bereits ab Donnerstag können die Sportler auf der Weißen Elster trainieren. Am Freitag werden die Tore für die Wettkampfstrecke gehangen.

Am Samstag und Sonntag beginnen zirka 8.30 Uhr die Wettkämpfe

Am Samstag und Sonntag beginnen zirka 8.30 Uhr die Wettkämpfe. „Die Rennen sind gut besetzt, denn die Voraussetzung für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften sind gute Leistungen bei den vorangegangenen Qualifikationen und Gruppenmeisterschaften“, erklärt Michael Trummer als Kanu-Landestrainer. Aus Zeitz gehen zehn Mädchen und Jungen an den Start. „Der Kanusport hat vor allem in den neuen Bundesländern wieder mehr Zulauf in der Jugendarbeit, die Schülerzahlen steigen“, sagt Trummer.

Aus seiner Sicht gibt es auch das eine oder andere Talent in Zeitz. Als Beispiel nennt er Luca Krzisch (Schüler A), der sowohl im Einzel als auch im Doppel an den Start gehen will. Die kleine Hanna Tschiedl ist ebenfalls schon ganz aufgeregt. Das Mädchen gibt der Deutschen Meisterschaft ein Gesicht und grüßt auf den Plakaten, die in der Stadt für das Ereignis werden.

Party zur feierlichen Eröffnung der Deutschen Schülermeisterschaften in Zeitz

Auf jeden Fall werden Hanna, Luca und viele andere am Freitagabend zur großen Eröffnung in Zeitz einmarschieren. Ab 16 Uhr steigt auf dem Altmarkt eine große Party zur feierlichen Eröffnung der Deutschen Schülermeisterschaften. Alle Sportler, Helfer, Sponsoren und Zuschauer lädt der Kanuverein dazu herzlich in die Innenstadt ein. Es wird ein buntes Programm aus Sport und Musik geboten. Dazu tragen beispielsweise die Auftritte des Zeitzer Karnevalsclub (ZCV) und von Ju Jutsu Zeitz bei.

Auf der Bühne werden die aktuellen Zeitzer Kanu-Asse Lennard Tuchscherer und Timo Trummer stehen, die auch in diesem Jahr wieder in der Deutschen Nationalmannschaft U 23 starten. Später werden die beiden dann am Freitagabend in Haynsburg auf der Wettkampfstrecke eine sogenannte „Vorfahrt“ absolvieren. Möglich, dass man am Wochenende in Haynsburg auch den Leipziger Kanuten Jan Benzien antrifft.

Rund um das sportliche Ereignis wird den Schülern und Besuchern einiges geboten

Der Welt- und Europameister im Kanu-Slalom aus Leipzig hat zwar seine sportliche Laufbahn beendet, doch sein Sohn geht in Haynsburg an den Start, und Papa ist bestimmt irgendwo am Streckenrand zu entdecken.

Rund um das sportliche Ereignis wird den Schülern und Besuchern einiges geboten. Da sorgt das Sportmobil aus Harzgerode für Abwechslung und Action. Der Zeitzer Hermannschacht bringt Briketts zum Gestalten mit. Es gibt zwei Hüpfburgen sowie kreative Angebote. „Wir haben viel auf die Beine gestellt und würden uns über viele Zuschauer auf dem Altmarkt und in Haynsburg freuen“, sagt Trummer. Der Eintritt ist frei. (mz)