Packendes Handballspiel in der Anhalt-Liga der Frauen

Wittenberger HBC-Sieben bietet der BSG Aktivist aus Gräfenhainichen Paroli

Gastgeberinnen wehren sich tapfer gegen Gräfenhainichen und verlieren am Ende 15:26. Fans geraten aneinander und sorgen für eine kurze Spielunterbrechung.

Von Michael Hübner 22.11.2022, 12:03
Die HBC-Frauen packen in der Abwehr kräftig zu - hier zum Leidwesen der BSG-Spielerin Lisa-Marie Möbes.
Die HBC-Frauen packen in der Abwehr kräftig zu - hier zum Leidwesen der BSG-Spielerin Lisa-Marie Möbes. Foto: Sven Wieder

Wittenberg/MZ - Es ist das Spitzenspiel der Anhalt-Liga der Frauen: Der Tabellendritte HBC Wittenberg trifft auf den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Gräfenhainichen. Und doch ist es ein ungleiches Duell. Die BSG Aktivist zählt noch vor einem Jahr - bis zu dem überraschenden Rückzug - zu den besten Teams in Mitteldeutschland.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.