Pflegekräfte im Blick

Wie mit Ungeimpften in der Region Wittenberg umgegangen wird und wie hoch die Impfquote ist

Beschäftigte in Pflegeheimen tragen derzeit besonders viel Verantwortung. Wie hoch die Impfquote in der Region ist und wie mit Ungeimpften umgegangen wird.

Von Marcel Duclaud 11.11.2021, 09:52
In der Tagespflege der Awo testet Leiterin Britta Lange eine Mitarbeiterin.
In der Tagespflege der Awo testet Leiterin Britta Lange eine Mitarbeiterin. Foto: Thomas Klitzsch

Wittenberg/MZ - Das Virus ist mit Macht zurückgekehrt, die vierte Welle bereitet zunehmend Sorgen. In Schulen insbesondere, aber auch in Senioren- und Pflegeheimen. Es gab jüngst wieder Todesfälle und Berichte darüber, dass viele Pflegekräfte ungeimpft seien. Deshalb wird jetzt die Testpflicht ausgeweitet - ungeimpfte Beschäftigte in Pflege- und Behinderteneinrichtungen müssen sich ab 13. November täglich testen lassen. Als Empfehlung gilt das auch für geimpftes und genesenes Personal und Besucher. Die MZ hat nachgefragt, wie die Situation in hiesigen Einrichtungen ist.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Testmonat MZ+

mit MZ+ alle exklusiven      Nachrichten auf MZ.de lesen.       

6 Monate MZ+

6 Monate MZ+ zum Vorteilspreis lesen und 60% sparen.

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.