Verwaltung

Umtausch von Tausenden Führerscheinen im Kreis Wittenberg läuft schleppend

Besitzer von Altführerscheinen werden nach und nach zum Umtausch aufgerufen. Wer betroffen ist, und wie viel Geduld Bürger im Kreis brauchen.

Von Julius Jasper Topp 17.01.2022, 14:49 • Aktualisiert: 18.01.2022, 21:56
Jennifer Höhne-Karthäuser (links) und Janine Nehring sitzen  vor dem Stapel mit der eingegangenen Post seit dem Jahreswechsel.
Jennifer Höhne-Karthäuser (links) und Janine Nehring sitzen vor dem Stapel mit der eingegangenen Post seit dem Jahreswechsel. Foto: Kreisverwaltung/Baumbach

Wittenberg/MZ - Tausende Führerscheinbesitzer im Landkreis müssen bis zum 19. Januar eine neue Fahrerlaubnis in der Tasche haben. Die Umstellung des alten „Lappens“ aus DDR- oder BRD-Zeiten stellt die Behörden vor eine große Herausforderung. Die Wartezeiten haben sich verdoppelt - und das trotz deutlich aufgestockten Personals.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<