Zweiter Rettungsweg am Haus Melanchthon

Termin für Einzug von Wittenberger Gymnasium verzögert sich

Landkreis trennt sich von Stahlbaufirma. Suche nach Ersatz läuft.

Von Corinna Nitz 04.08.2022, 09:35
Der Schulhof hinter dem Haus Melanchthon in Wittenberg wird gepflastert. Noch unvollendet ist der zweite Rettungsweg.
Der Schulhof hinter dem Haus Melanchthon in Wittenberg wird gepflastert. Noch unvollendet ist der zweite Rettungsweg. Foto: Thomas Klitzsch

Wittenberg/MZ - Der Landkreis Wittenberg und die Stahlbaufirma, die mit dem „Skywalk“ genannten zweiten Rettungsweg am Haus Melanchthon des Luther-Melanchthon-Gymnasiums in Wittenberg beauftragt wurde, gehen getrennte Wege. Wie der Pressesprecher des Kreises, Alexander Baumbach, auf eine Anfrage gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung erklärt, wurde der Firma gekündigt. Vorausgegangen war ein Konflikt über die zu erbringenden Bauleistungen und deren Bezahlung. Die Suche nach einem Ersatz läuft Baumbach zufolge „auf Hochtouren“.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.