Sterne des SportsSG Schköna feiert vierten Platz beim Bundesentscheid in Berlin

Der Verein SG Schköna wird beim Bundesentscheid in Berlin vom Bundespräsidenten mit einem der vierten Plätze gewürdigt. Wofür es den Preis gab.

Von Julius Jasper Topp 23.01.2023, 17:03
Ortsbürgermeisterin  Katja Uhlig (2. von links) nahm am Montag in Berlin die Auszeichnung mit  dem Vorstand der Volksbank Dessau-Anhalt, Ralf Butzke (links),entgegen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (Mitte) gratulierte gemeinsam mit  Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken  und Thomas Weikert, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes.
Ortsbürgermeisterin Katja Uhlig (2. von links) nahm am Montag in Berlin die Auszeichnung mit dem Vorstand der Volksbank Dessau-Anhalt, Ralf Butzke (links),entgegen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (Mitte) gratulierte gemeinsam mit Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und Thomas Weikert, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes. (Foto: BVR / DOSB)

Schköna/Berlin/MZ - Die Sportgemeinschaft Schköna ist am Montag auf dem Bundesentscheid des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit einem der vierten Plätze und 1.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet worden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.