Erst nach Stunden gefunden

Mann schläft in der Sonne ein und stirbt wenige Tage später in Wittenberger Krankenhaus

Ärzte kämpften tagelang um das Leben des Mannes aus dem Kreis Wittenberg. Er war vermutlich in der prallen Sonne eingeschlafen.

Aktualisiert: 04.08.2022, 15:58
Das Paul-Gerhardt-Stift in Wittenberg
Das Paul-Gerhardt-Stift in Wittenberg (Foto: Klitzsch)

Wittenberg/MZ - Ein Patient aus der Region Wittenberg ist in den vergangenen Tagen vermutlich an den Folgen von Überhitzung verstorben. Das teilte das Wittenberger Paul-Gerhardt-Stift am Donnerstag auf Anfrage mit. Ein alleinlebender Senior sei im Garten eingeschlafen und erst nach Stunden gefunden worden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.