Kreationen

Im Wittenberger Haarstudio Carat entstehen die außergewöhnlichen Perücken fürs „Clack“

Sie sind auffällig, pompös und immer ein Hingucker: Perücken der Clack-Theater-Darsteller. Wie die Frisuren entstehen und wer sie seit Jahren pflegt.

Von Paul Damm Aktualisiert: 03.08.2022, 16:53
Haarstudio-Inhaberin Birgit Funke-Taubert bietet in ihrem Salon auch viele Perücken für Kunden an.
Haarstudio-Inhaberin Birgit Funke-Taubert bietet in ihrem Salon auch viele Perücken für Kunden an. Fotos: Thomas Klitzsch

Wittenberg/MZ - Wenn das Clack-Theater in Wittenberg eine neue glamouröse Show auf seine Bühne bringt, dann fällt neben schillernden Outfits und auffälligen Make-ups eine Sache ganz besonders ins Auge: die meist voluminösen und aufwendig gestylten Perücken. Ob platinblond oder kupferrot, Hochsteckfrisur oder wilde Lockenmähne - mit ihren außergewöhnlichen Frisuren beeindrucken die Künstler und Clack-Hausherren Mario Welker und Stefan Schneegaß ihr Publikum immer wieder aufs Neue. Hinter den künstlerischen Kreationen steckt das Team um Birgit Funke-Taubert. Die 53-jährige Friseurmeisterin übernimmt seit mehr als zehn Jahren die Pflege und das Styling der besonderen Kunsthaarperücken. In dieser Woche gab es zudem ein großes Jubiläum: Das Haarstudio Carat feierte diesen Montag sein 30-jähriges Firmen-Bestehen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.