Polizei

Im Landkreis Wittenberg fällt ein Senior auf den Enkeltrick herein

Ein 79-Jähriger wird per Textnachricht zu einer Überweisung aufgefordert. Der Betrüger gibt sich als seine Tochter aus.

22.06.2022, 10:25
Ein typischer Betrugsversuch.
Ein typischer Betrugsversuch. Foto: dpa

Wittenberg/MZ - Ein 79-Jähriger aus dem Landkreis Wittenberg ist in der vergangenen Woche Opfer von Betrügern geworden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann am Donnerstag per Whatsapp von seiner angeblichen Tochter kontaktiert worden. Die behauptete, eine neue Handynummer zu haben und dringend Geld zu benötigen. Der Senior überwies daraufhin eine Summe im unteren vierstelligen Bereich auf ein fremdes Konto. Erst später habe er bemerkt, dass es sich nicht um seine Tochter, sondern um einen Betrüger handelte, hieß es von der Polizei. Er habe seine Überweisung rückgängig gemacht.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<