Gesellschaft

Im Clack-Theater Wittenberg werden weiter Spenden gesammelt

Ein knappes halbes Jahr nach Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine werden im Clack-Theater Wittenberg weiter Spenden gesammelt.

Von Corinna Nitz 02.08.2022, 09:55
Martha Altmann und Stefan Schneegaß vom Clack-Theater Wittenberg: Dort werden nach wie vor Spenden für die Ukraine gesammelt.
Martha Altmann und Stefan Schneegaß vom Clack-Theater Wittenberg: Dort werden nach wie vor Spenden für die Ukraine gesammelt. Foto: Thomas Klitzsch

Wittenberg/MZ - Auch ein knappes halbes Jahr nach dem russischen Überfall auf die Ukraine werden im Clack-Theater Wittenberg weiter Spenden für das vom Krieg erschütterte Land gesammelt. Der einzige Unterschied sei, dass sie heute nicht mehr vor jeder Show darum bitten, wie die Hausherren Stefan Schneegaß und Mario Welker sagen. Gleichwohl hinterlassen Besucher noch immer Geld, teilweise auch höhere Einzelbeträge, wie an diesem Montag ein Blick in die Spendenbox, die neben dem Eingang steht, zeigt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.