Zweite Chance für Kleidung

Handel mit retournierten Waren: Modegeschäft „DejaVu“ öffnet in Wittenberg

„DejaVu“ heißt das neue Modegeschäft, das am Sonnabend in Wittenberg eröffnet wird. Womit der Laden herausstechen möchte, was dort angeboten wird und warum es auf jedes Teil Rabatte gibt.

Von Paul Damm 24.11.2022, 08:30
Die Schwestern Katja Görmer und Heike Gorldt (v.l.) haben sich den Traum eines eigenen Geschäfts erfüllt.
Die Schwestern Katja Görmer und Heike Gorldt (v.l.) haben sich den Traum eines eigenen Geschäfts erfüllt. Fotos: Klitzsch

Wittenberg/MZ - Wer es liebt, ausgiebig zu stöbern, dabei noch ein Schnäppchen zu machen - und zugleich die Umwelt zu schonen, der kommt am „DejaVu“ nicht vorbei. In zentraler Lage in der Collegienstraße wird an diesem Sonnabend ein neues Fashion Outlet eröffnet, das Kunden genau dies bietet. Liebevoll eingerichtet ist der Laden mit der Stuckdecke, den frei hängenden Kleidungsstücken und der zum Teil unverputzten Backsteinwand. „So langsam nimmt unser Projekt Gestalt an“, berichtet Heike Gorldt, die gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Katja Görmer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt – mit einem, wie sie sagt, für Wittenberg gänzlich neuen Konzept: Und zwar bieten die Frauen überwiegend retournierte Markenkleidung an.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.