Jahrhundertflut

Als die Elbe nach Seegrehna kam

Ort gedenkt des Hochwassers 2002. Mit einem Stein oder mit zweien? Ortschaftsrat entscheidet im Umlaufverfahren.

Von Irina Steinmann 05.08.2022, 08:18
Der Dammbruch bei Seegrehna 2002
Der Dammbruch bei Seegrehna 2002 Foto: dpa

Seegrehna/MZ - In den Hoch-Zeiten von Corona war es „das“ Ding: Das so genannte Umlaufverfahren sorgte dafür, dass trotz Pandemie-Beschränkungen politische Entscheidungen zu Stande kamen. Insbesondere für die Ortschaften wurde davon in Wittenberg Gebrauch gemacht. Jetzt in den Ferien kommt das Verfahren erneut zum Einsatz, etwa im Ortschaftsrat Seegrehna.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.