Große Kulturpläne mit berühmtem Komponisten

Wird Weißenfels eine Wagner-Stadt?

Historiker hat einen Verein gegründet. Welche zahlreichen Beziehungen Richard Wagner zur Saalelstadt hat.

Von Meike Ruppe-Schmidt 28.01.2022, 15:19 • Aktualisiert: 28.01.2022, 17:31
Thomas Krakow hat das „Richard-Wagner-Zentrum Mitteldeutschland“ gegründet.
Thomas Krakow hat das „Richard-Wagner-Zentrum Mitteldeutschland“ gegründet. Foto: Meike Ruppe-Schmidt

Weissenfels/MZ - Wird Weißenfels der Standort für eine neue Richard-Wagner-Kulturstätte? Geht es nach Thomas Krakow, liegt das durchaus im Bereich des Möglichen. Der Historiker, der vor zwei Jahren von Leipzig nach Weißenfels gezogen ist, hat jetzt das „Richard Wagner Zentrum Mitteldeutschland“ gegründet. Ein Verein, der inzwischen aus 21 Mitgliedern aus ganz Deutschland besteht und seinen Sitz in Weißenfels hat. Lesen Sie hier, was konkret geplant ist und welche Verbindungen der berühmte Komponist Wagner zur Saalestadt hat.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<