„Ignoranz der Leute ist erschreckend“

Wieder Nazi-Symbole mitten in Weißenfels geschmiert

Wie die Stadt Weißenfels auf den Vandalismus reagiert und warum es Kritik an den Bürgern gibt.

Graffiti wird entfernt - Symbolbild
Graffiti wird entfernt - Symbolbild (Foto: dpa)

Weissenfels/MZ/TOS - Unbekannte haben in Weißenfels an mehreren Orten verfassungsfeindliche und nationalsozialistische Symbole hinterlassen. Das Simon-Rau-Zentrum machte darauf auf seiner Facebook-Seite aufmerksam und postete dazu Bilder. Eines davon zeigt eine Parkbank am Kämmereihölzchen, die mit einem Hakenkreuz versehen ist - das gleiche Zeichen ist auch an einer Haltestelle auf dem Busbahnhof zu sehen, wie ein weiteres Foto zeigt. Ein leerstehendes Haus am Stadtpark wurde mit dem Schriftzug „SS“ beschmiert. Die Schutzstaffel (SS) war eine Organisation im dritten Reich und verantwortlich für die Planung und Durchführung des Holocausts.

Ein Mitarbeiter des Simon-Rau-Zentrums - das das jüdische Leben von Weißenfels aufarbeitet und sich gegen Rechtsextremismus engagiert - hat die Nazi-Schmierereien jüngst entdeckt. Er möchte anonym bleiben und findet es schlimm, dass aus der Bevölkerung bisher keiner die Schmierereien gemeldet hat. Zumal diese an zentralen Plätzen wie dem Stadtpark und dem Busbahnhof zu sehen sind, wo tagtäglich viele Menschen vorbeikommen. „Diese Ignoranz der Leute ist erschreckend“, sagt er.

„Die Kollegen werden sich so schnell wie möglich um die Beseitigung kümmern“

Der Stadtverwaltung sind die Nazi-Zeichen mitten in Weißenfels noch nicht bekannt gewesen, sagt Stadtsprecherin Katharina Vokoun auf MZ-Nachfrage. Das Ordnungsamt und der Bauhof seien nun informiert. „Die Kollegen werden sich so schnell wie möglich um die Beseitigung kümmern. Bei dem Haus am Stadtpark muss sicherlich der Eigentümer ermittelt und informiert werden“, sagt Katharina Vokoun. Auch die Polizei will die Stadt einschalten.

Nazi-Schmierereien wie diese seien in Weißenfels laut der Stadt aber kein Schwerpunktthema - eher HFC-Graffiti und Aufkleber des halleschen Fußballvereins. Das Simon-Rau-Zentrum sieht das anders. Seit Jahren würden regelmäßig nationalsozialistische Zeichen im Stadtbild auftauchen.

Wer Schmierereien jeder Art entdeckt, kann diese bei der Stadt unter: 03443/37 03 62 oder per E-Mail an: ordnungsamt@weissenfels.de melden.