1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Weißenfels
  6. >
  7. Naturfreunde üben Kritik an geplanten Gewerbegebiet: Werden Flächen bei Weißenfels ohne Bedarf zugebaut?

Naturfreunde üben Kritik an geplanten GewerbegebietWerden Flächen bei Weißenfels ohne Bedarf zugebaut?

Die Naturfreunde Sachsen-Anhalt kritisieren das interkommunale Gewerbegebiet, welches im Rahmen des Strukturwandels bei Weißenfels entstehen soll. Wie der Kreisverwaltung darauf reagiert.

Von Martin Walter 26.05.2023, 16:00
Wo derzeit noch Raps auf den Feldern  entlang der Autobahn 9 und der Bundesstaße 91 blüht, soll ein großes Gewerbegebiet entstehen.
Wo derzeit noch Raps auf den Feldern entlang der Autobahn 9 und der Bundesstaße 91 blüht, soll ein großes Gewerbegebiet entstehen. Foto: Peter Lisker

Weissenfels/MZ - Der Verein „Naturfreunde Sachsen-Anhalt“ kritisiert das interkommunale Gewerbegebiet, welches im Rahmen des Strukturwandels an der Autobahn 9 und der Bundesstraße 91 bei Weißenfels entstehen soll. Dabei gehe es „um einen immensen Flächenverbrauch trotz fehlenden wirtschaftlichen Bedarfs“, nennt Anke Rautenberg, Beisitzerin im Landesvorstand der Naturfreunde, die Hauptkritikpunkte. Auch die großflächige Versiegelung des nach aktuellem Stand rund 450 Hektar umfassenden Gebietes stößt den Naturfreunden sauer auf.

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.