Weißenfelser Karnevalsumzug

Weißenfelser Karnevalsumzug: Narren in Hochstimmung

Weißenfels - Beim Weißenfelser Karnevalsumzug sind 450 Teilnehmer aus 13 Vereinen und Gruppen dabei. Die Zuschauer am Straßenrand sind begeistert.

Von Jan Iven 27.02.2017, 08:10

Jubel, Trubel, Heiterkeit von der Weißenfelser Neustadt bis zum Markt - die Narren der Karnevalsvereine aus der Region verwandelten die Innenstadt am Sonntagnachmittag in eine riesige Partymeile. Gedränge in den Straßen, die Zuschauer wollen Süßes von den Karnevalisten auf den Festwagen fangen, dazu fliegt reichlich Konfetti.

Vor allem so manche junge Zuschauer sind kostümiert, andere haben Regenschirme umgedreht, um noch mehr Kamelle aufzufangen. Die Prinzengarden, die Narren auf den Wagen und das Publikum tanzen zu den ewigen Saison-Hits „Karneval ist einmal im Jahr“, „Viva Colonia“ und „Hey, wir wollen die Eisbären sehen“. Insgesamt 13 Gruppen mit über 450 Teilnehmer sind beim Weißenfelser Karnevalsumzug dabei.

Prinzenpaar aus Burgwerben: „Der Weißenfelser Umzug ist einfach immer genial“

Als eines von vielen Prinzenpaaren fahren Ronny und Sandra vom 1. Tagewerbener Carnevalsverein im Cabrio beim Umzug mit. „Der Weißenfelser Umzug ist einfach immer genial“, sagen die beiden. Und als Prinzenpaar sei es noch mal doppelt so spannend. „Da bekommt man auch noch viel mehr mit, wie viel Arbeit dahinter steckt“, sagt Ronny. Und auch beim Festumzug haben die Majestäten im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun - Kamelle und Konfetti werfen, winken und nicht zuletzt den Zuschauern immer wieder mit Sekt zuprosten.

Begeistert vom Festumzug ist auch Josephine Sauer, die als Lady in Red ganz in rot verkleidet unter den Zuschauern am Straßenrand dabei ist. „Ich liebe den Karneval, weil ich einfach so gut drauf und so ein lustiger Typ bin“, sagt die Weißenfelserin. Am Donnerstag ist sie sogar zur Weiberfastnacht in die Karnevalshochburg Köln gefahren. „Ich habe dort mal gewohnt, seitdem fahre ich dort immer hin und besuche Freunde, weil die Stimmung so klasse ist“, erzählt sie. Auch an den Traditionen der Weiberfastnacht hat sie sich beteilig. „Na klar habe ich einigen Herren die Krawatten abgeschnitten. Das gehört dazu“, sagt sie lachend. Der Karneval in ihrer Heimat Weißenfels gefällt ihr aber immer noch am besten.

Am Ende sind auch die Organisatoren vom 1. Weißenfelser Karnevalsclub zufrieden

Schließlich nähert sich der Umzug dem Markt. Es dauert ein bisschen, bis alle Gruppen angekommen sind und sich vor der Bühne versammeln. Dort zeigen noch einmal die Prinzengarden und Nachwuchsgruppen ihr Können, auch das Tagewerbener Männerballett unterhält das Publikum.

Am Ende sind auch die Organisatoren vom 1. Weißenfelser Karnevalsclub zufrieden. „Das Wetter war super, die Narren sowieso, und die Straßen waren voller begeisterter Zuschauer“, sagt Vereinsvorsitzende Peter Halt. Besser geht es nicht zum Karneval. (mz)