80,9 Millionen Euro

Weißenfelser Haushalt ist jetzt genehmigt

Geldkassette mit Euroscheinen (Foto: imago images/Jens Schicke)

Weißenfels - Die Kommunalaufsicht des Landkreises hat den Haushalt der Stadt Weißenfels für dieses Jahr ohne Einschränkungen genehmigt. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. Der Stadtrat hatte den ausgeglichenen Etat mit einem Gesamtvolumen von etwa 80,9 Millionen Euro im März bei nur einer Gegenstimme beschlossen.

Laut Stadt liegt der Schuldenstand aus Krediten zur Finanzierung von Investitionen zum 31. Dezember 2020 bei etwa 20,8 Millionen Euro. Im Jahr 2021 sei eine planmäßige Tilgung von Krediten in Höhe von etwa 2,4 Millionen Euro vorgesehen.

Zu den großen Investitionen in diesem Jahr zählen unter anderem Bauprojekte wie das Schloss Neu-Augustusburg, die Herder-Grundschule und die Albert-Einstein-Grundschule sowie die Leipziger Straße und die Pfennigbrücke. Insgesamt stellt die Stadt für diese und weitere Investitionen im Jahr 2021 rund 18,6 Millionen Euro zur Verfügung. (mz/ari)