Einbruch im Burgenlandkreis

Weißenfelser bricht für 440 Euro in Behindertenwerkstatt ein - Über zwei Jahre Haft

Weil er in Firmen und in ein Einfamilienhaus eingestiegen ist, muss ein 39-jähriger Weißenfelser nun vermutlich zweieinhalb Jahre hinter Gitter.

Von Alexander Kempf 24.11.2022, 06:00
Ein 39-jähriger Weißenfels soll in eine Behinderwerkstatt eingebrochen sein. Kommt er dafür nun ins Gefängnis?
Ein 39-jähriger Weißenfels soll in eine Behinderwerkstatt eingebrochen sein. Kommt er dafür nun ins Gefängnis? (Foto: dpa)

Weissenfels/MZ - Das Datum des Einbruchs ist bewusst gewählt. Der 6. Januar vergangenen Jahres ist ein Feiertag und die Behindertenwerkstatt in Leißling geschlossen. Ein guter Zeitpunkt also für einen Einbrecher, um dort einen Zigarettenautomaten aufzuflexen und 440 Euro Bargeld sowie Zigaretten zu erbeuten. Mit einer Leiter hat der Eindringling zuvor einen Zaun überwunden, ein Fenster aufgehebelt und ist schließlich über einen Lagerraum in das Gebäude eingedrungen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.