Weißenfels meldet Besucherrekord

Weißenfels meldet Besucherrekord: Mehr Leute gehen ins Museum

Weißenfels - In der ersten Hälfte dieses Jahres haben 7.572 Gäste die Ausstellungen auf Neu-Augustusburg besucht.

04.08.2017, 07:57

Besucherrekord im Weißenfelser Museum: Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, haben in der ersten Hälfte dieses Jahres 7.572 Gäste die Ausstellungen auf Neu-Augustusburg besucht. Seit dem Jahr 2010 seien in den ersten sechs Monaten eines Jahres nicht mehr so viele Besucher in die Einrichtung gekommen. Im vergangenen Jahr waren zum gleichen Zeitpunkt 6.308 Besucher registriert worden, im Jahr 2010 waren es nur 4.511.

Aiko Wulff, seit Februar dieses Jahres neuer Leiter des Weißenfelser Museums, sieht laut Pressemitteilung drei wesentliche Ursachen für den Anstieg der Besucherzahlen: die Erweiterung des Begleitprogramms, die Stabilisierung der Personalsituation und zusätzliche Werbung. So habe sich das Museum mit Sonderführungen, Vorträgen und speziellen Beiträgen an zahlreichen Aktionen wie beispielsweise der Social-Media-Ausstellung „52 Sammlungen 52 Wochen“, dem Tag der Industriekultur Sachsen-Anhalt, dem Internationalen Puzzletag und dem Tag der Städtebauförderung beteiligt.

Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum ab September

In der ersten Jahreshälfte hätten zudem die Wanderausstellung „Deutsche aus Russland - Geschichte und Gegenwart“ und das große Angebot an Ferienaktionen zahlreiche Besucher ins Museum gelockt. Ein Vorausblick: Vom 10. bis 13. August ist das Weißenfelser Museum zum ersten Mal als Außenstandort bei den Leipziger Industriekulturtagen dabei.

Dank zweier zusätzlicher Mitarbeiter habe das Museum unter anderem auf Veranstaltungen wie dem Weißenfelser Ostermarkt aber auch den Internationalen Händelfestspielen in Göttingen für seine Angebote werben können, heißt es weiter. Der Museumsleiter hoffe, dass sich die Stadträte dafür entscheiden, dem Museum die bisher befristeten Arbeitskräfte dauerhaft zur Verfügung zu stellen.

Derzeit bereitet das Museum auf dem Schloss eine Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum vor, die Ende September eröffnet wird. (mz/ari)