Weißenfels

Weißenfels: Marktbrunnen kommt in die Brauhausgasse

Weißenfels - Die Stadt Weißenfels hat eine Zusage für Fördermittel aus dem Programm „Beseitigung der Hochwasserschäden 2013“ zur Sanierung des Brauhausbrunnens erhalten. In die Brunnenschale an der Ecke Brauhausgasse/ Fischgasse soll noch in diesem Jahr der Marktbrunnen gesetzt werden, teilte die Pressestelle am Mittwoch ...

15.06.2016, 09:47

Die Stadt Weißenfels hat eine Zusage für Fördermittel aus dem Programm „Beseitigung der Hochwasserschäden 2013“ zur Sanierung des Brauhausbrunnens erhalten. In die Brunnenschale an der Ecke Brauhausgasse/ Fischgasse soll noch in diesem Jahr der Marktbrunnen gesetzt werden, teilte die Pressestelle am Mittwoch mit.

Dieser muss aufgrund der Marktsanierung in den Jahren 2017 und 2018 von seinem aktuellen Standort weichen. Verwendung finden dabei nur die Säule und die Wasserschalen, nicht aber das Wasserbecken des Marktbrunnens. Wie die Stadt weiter mitteilte, sei vorgesehen, dass keine Fontäne mehr vorhanden ist, sondern das Wasser langsam über beide Schalen läuft und sofort im Boden zum Vorratsbehälter gebracht wird. Die Platzgestaltung im Umfeld der Brunnenanlage wird nicht verändert.

Der Brauhausbrunnen wurde 1995 errichtet. Der Künstler Gerd Lucke hatte für die Anlage Rosenblätter aus Keramik gefertigt. Diese wurden jedoch immer wieder durch Vandalismus beschädigt. Das Hochwasser im Jahr 2013 zerstörte den Brauhausbrunnen und dessen Technik dann endgültig. (mz)