Lkw riss Loch in Wand

Weißenfels: Haus kann nach Lkw-Unfall stehen bleiben - Sperrung bleibt

Weißenfels - Autofahrer müssen damit in den nächsten Wochen in der Weißenfelser Innenstadt weiter mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

Von Andreas Richter 11.10.2018, 09:06

Die Naumburger Straße wird voraussichtlich bis zum 13. November stadtauswärts gesperrt bleiben. Darüber hat die Stadt Weißenfels am Mittwoch informiert.

Am 2. Oktober hatte sich in der Straße ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Lastkraftwagen war in eine Hauswand gefahren und hatte dort ein großes Loch aufgerissen. Daraufhin wurde die Naumburger Straße halbseitig gesperrt. Die Ursache für den Unfall ist bislang ungeklärt. Wie die Polizei am Mittwoch informierte, sind die Ermittlungen noch in vollem Gange.

Nach Lkw-Unfall hatte Statiker das Haus überprüft

In den vergangenen Tagen hatte ein Statiker geprüft, ob das Haus erhalten werden kann. Das Ergebnis: Das Gebäude an der Ecke Rudolf-Götze-Straße muss nicht abgerissen werden. Der Eigentümer will Informationen der Stadt zufolge nun das entstandene Loch bis Mitte November zumauern lassen.

Kraftfahrer müssen damit in den nächsten Wochen in der Weißenfelser Innenstadt weiter mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Neben der halbseitigen Sperrung in der Naumburger Straße bleibt die Beuditzstraße wegen Bauarbeiten bis 16. November voll gesperrt. Die Sperrung wird damit rund sechs Wochen länger dauern als ursprünglich geplant. (mz)