Unfallhaus vor dem Abriss

Unfallhaus vor dem Abriss: Was auf Kraftfahrer im Weißenfelser Zentrum zukommt

Weißenfels - Kraftfahrer müssen sich ab kommenden Montag, 16. September, auf neue Verkehrseinschränkungen in der Weißenfelser Innenstadt einrichten. Die Naumburger Straße wird ab diesem Tag bis voraussichtlich 7. Oktober wegen Bauarbeiten stadtauswärts gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Friedrichsstraße, Leopold-Kell-Straße, Beuditzstraße und Kirschweg. Dort wird eine Ampel den Verkehr bei der Auffahrt auf die Naumburger Straße ...

Von Andreas Richter 13.09.2019, 12:00

Kraftfahrer müssen sich ab kommenden Montag, 16. September, auf neue Verkehrseinschränkungen in der Weißenfelser Innenstadt einrichten. Die Naumburger Straße wird ab diesem Tag bis voraussichtlich 7. Oktober wegen Bauarbeiten stadtauswärts gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Friedrichsstraße, Leopold-Kell-Straße, Beuditzstraße und Kirschweg. Dort wird eine Ampel den Verkehr bei der Auffahrt auf die Naumburger Straße regeln.

„Wir haben hier gleich drei Baumaßnahmen zusammengelegt“, erklärt Mike Arning, bei der Stadt verantwortlich für die Verkehrsplanung. Zum einen werden Elektroleitungen für einen nahen Einkaufsmarkt verlegt. Die Stadtwerke nutzen die Sperrung für Arbeiten an Trinkwasserleitungen im Bereich zwischen den Abzweigen Am Krug und Gustav-Adolf-Straße. Schließlich werden in der Zeit die Anschlüsse des Hauses Naumburger Straße 25 gekappt - eines ganz speziellen Hauses.

Wer übernimmt die Kosten?

Waren doch vor knapp einem Jahr erst ein Lkw und acht Tage später ein Pkw in das Gebäude in einer Kurve gekracht. Nun muss das Gebäude abgerissen werden. Deshalb muss die Naumburger Straße in der Zeit zwischen 7. und voraussichtlich 18. Oktober voll gesperrt werden. Danach soll die halbseitige Sperrung für den Fortgang der Bauarbeiten noch bis zum 8. November bestehen bleiben.

Während die Stadt also den Abriss des Unfallhauses vorbereitet, ist noch immer unklar, wer die Kosten dafür übernimmt. Wie Stadtsprecherin Katharina Vokoun sagte, ist der Fall vor allem auch deshalb kompliziert, weil zwei Fahrzeuge bei zwei verschiedenen Unfällen das Haus so beschädigt haben, dass es nicht mehr erhalten werden kann. (mz)