Vollsperrung am Verkehrsknoten

Umbau am Klingenplatz: Weißenfelser Verkehrsknoten wird gesperrt

Weissenfels - Der Weißenfelser Klingenplatz wird ab Montag, 14. März, zur großen Baustelle. Aufgrund der kompletten Sperrung des Verkehrsknotens müssen sich Autofahrer in Richtung Lützen auf Umleitungen einstellen (siehe Grafik). Um von der Leipziger Straße weiter wie bisher in Richtung Busbahnhof und große Saalebrücke fahren zu können, wird bereits seit 8. März eine provisorische Baustraße über ein Stück Grünfläche an der Promenade ...

Von Andreas Richter 03.03.2016, 17:30

Der Weißenfelser Klingenplatz wird ab Montag, 14. März, zur großen Baustelle. Aufgrund der kompletten Sperrung des Verkehrsknotens müssen sich Autofahrer in Richtung Lützen auf Umleitungen einstellen (siehe Grafik). Um von der Leipziger Straße weiter wie bisher in Richtung Busbahnhof und große Saalebrücke fahren zu können, wird bereits seit 8. März eine provisorische Baustraße über ein Stück Grünfläche an der Promenade angelegt.

Die Bauarbeiten am Klingenplatz sind ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt, Weißenfelser Abwasseranstalt und Stadtwerken. „Wir beginnen am 14. März mit der Erneuerung der Abwasserkanäle“, informierte Andreas Dittmann, Vorstand der Abwasserbeseitigung Weißenfels - Anstalt öffentlichen Rechts. Das Ganze sei in drei Bauschnitten geplant: Zunächst im Bereich zwischen Leipziger Straße 13 und der Kreuzung, dann im Umfeld der unteren Schlossgasse, und schließlich im Abschnitt zwischen Kreuzung Klingenplatz und der Seniorenwohnanlage „Am Töpferdamm“. Insgesamt werden neue Kanäle auf einer Strecke von rund 200 Metern verlegt.

Parkplatz soll erhalten bleiben

„Wir werden uns bemühen, die Einschränkungen für den Straßenverkehr so gering wie möglich zu halten“, versicherte Dittmann. Der Parkplatz am Klingenplatz soll auch während der Bauarbeiten weitestgehend erhalten bleiben. Die Personenverkehrsgesellschaft Burgenlandkreis hat in dem Zusammenhang darauf aufmerksam gemacht, dass von den Umleitungen auch die Buslinien in Richtung Lützen sowie die Weißenfelser Stadtverkehrslinie 208 betroffen sind. Die zeitlichen Auswirkungen seien bereits bei der Fahrplan-Umstellung im Dezember berücksichtigt worden, so dass es mit dem Beginn der Bauarbeiten nunmehr keine unmittelbaren Veränderungen im Busverkehr geben werde.

Wenn Abwasseranstalt und Stadtwerke die Bauarbeiten planmäßig beenden, dann würde die Stadt am 1. Juni mit ihrem Teil beginnen. Wie Annegret Bandrock, Abteilungsleiterin Tiefbau bei der Stadt, informierte, werden Fahrbahn und Gehwege in den betreffenden Abschnitten ebenso erneuert wie die Straßenbeleuchtung. „Der gesamte Bereich wird barrierefrei ausgebaut, ein Blindenleitsystem wird installiert“, kündigte Bandrock an. Im Zuge der Bauarbeiten wird zudem die Kreuzung so erweitert, dass künftig für alle Fahrzeuge, einschließlich Busse, eine ausreichende Sicht beim Abbiegen gewährleistet ist.

Rückblende: Nach dem Straßenbau an der Promenade war im Sommer 2013 festgestellt worden, dass die Einmündung an der Leipziger Straße für das sichere Einschwenken von Bussen zu eng gebaut worden war. Danach war in der Stadt kontrovers über mehrere Ausbauvarianten für den Klingenplatz diskutiert worden. Im März 2015 hatte sich der Stadtrat schließlich endgültig gegen einen Kreisverkehr und für den Ausbau der Kreuzung ohne Ampelanlage entschieden. Ein Jahr später soll der Ausbau nun Realität werden. Läuft alles nach Plan, so sollen die Bauarbeiten Anfang November beendet sein und der Verkehrsknoten wieder freigegeben werden.