Strom zapfen

Strom zapfen: Weißenfels hat weitere Ladesäule für Elektroautos

Weißenfels - Die Stadt Weißenfels hat eine weitere Lademöglichkeit für Elektroautos erhalten. Am Parkplatz neben dem Kreisverkehr Schwedenstein haben die Stadtwerke eine Säule mit zwei Ladepunkten errichtet. Wie die Stadt weiter informierte, wurde die Station vor wenigen Tagen beschriftet. Damit könne jetzt im gesamten Stadtgebiet an neun teilweise öffentlichen Stationen Strom gezapft ...

13.08.2019, 07:00

Die Stadt Weißenfels hat eine weitere Lademöglichkeit für Elektroautos erhalten. Am Parkplatz neben dem Kreisverkehr Schwedenstein haben die Stadtwerke eine Säule mit zwei Ladepunkten errichtet. Wie die Stadt weiter informierte, wurde die Station vor wenigen Tagen beschriftet. Damit könne jetzt im gesamten Stadtgebiet an neun teilweise öffentlichen Stationen Strom gezapft werden.

Beim Ladepunkt am Parkplatz Schwedenstein handele es sich um Anschlüsse mit 22 Kilowatt, so die Stadt weiter. Das Aufladen eines E-Autos sei zum üblichen Tarif von 39 Cent pro Kilowattstunde möglich. Der Ladevorgang werde mit Hilfe einer sogenannten RFID-Karte oder mit dem Smartphone per App oder QR-Code gestartet. Die maximale Parkdauer auf den Elektroladeplätzen am Schwedenstein beträgt an Werktagen zwischen 8 und 18 Uhr vier Stunden mit Parkscheibe.

Weitere E-Ladestationen finden Autofahrer in Weißenfels unter anderem im Parkhaus auf dem Georgenberg in der Schützenstraße und am Firmensitz der Stadtwerke Weißenfels im Südring. In naher Zukunft sollen weitere Lademöglichkeiten für Elektroautos auf dem Klimaparkplatz an der großen Saalebrücke und auf dem Parkplatz Uferpromenade an der Agentur für Arbeit folgen. (mz)