Schlossfest Weißenfels

Schlossfest Weißenfels: Umfangreiche Kontrollen zur Partymeile

Weißenfels - Wer zur größten Weißenfelser Partymeile kommt, der muss sich auf umfangreiche Kontrollen einstellen. Welche Höhepunkte den Besucher erwarten.

Von Andreas Richter 14.08.2018, 05:00

Besucher des Weißenfelser Schlossfestes müssen vom 23. bis 26. August mit umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen rechnen. Die Sicherheitsregeln gelten nicht nur für das mittlerweile ausverkaufte Konzert der Mittelalter-Rockband In Extremo am Freitag, 24. August, sondern auch für alle anderen Party-Tage.

„Dem Fest liegt ein umfangreiches Sicherheitskonzept zugrunde“, sagte der städtische Kulturamtsleiter Robert Brückner bei der Vorstellung des prall gefüllten Fest-Programms. Danach dürfen nur Taschen in der Größe eines DIN-A4-Blattes sowie pro Person eine geschlossene 0,5-Liter-Plastikflasche Wasser auf das Festgelände mitgenommen werden. Glasflaschen, Schirme, Fahnen und andere potenziell gefährliche Gegenstände sind tabu. Besucher müssen sich auf Taschenkontrollen und Leibesvisitationen einstellen.

Schlossfest Weißenfels:

Wer die Sicherheitskontrollen passiert hat, den erwartet ein bunter Mix, der alle Generationen ansprechen will. Los geht es bereits am 23. August mit einem Eröffnungskonzert des Luftwaffenmusikkorps Erfurt der Bundeswehr. Das Besondere in diesem Jahr: Die Einnahmen sollen einem guten Zweck zugute kommen. Einen Teil erhält das Weißenfelser Museum, der andere Teil ist für traumatisierte Angehörige der Bundeswehr vorgesehen. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr schließt sich an das Konzert erneut ein kostenfreies „Mondscheinkonzert“ auf dem Schlossvorplatz an.

Auf der Bühne im Schlosshof wird an beiden Wochenendtagen ein buntes Familienprogramm geboten. Das Angebot reicht von den Wildecker Herzbuben bis hin zu Reinhard Lakomys „Traumzauberbaum“. Einen etwas veränderten Charakter bekommt der Samstagabend. War es bislang eher ein „Treff der Generationen“, so soll diesmal mit der MDR-Sputnik-Tour vor allem jüngeres Publikum gelockt werden. Bewährte Zutaten werden die Oldtimer-Rallye am Samstag (Start am Parkplatz am Töpferdamm), an beiden Tagen der Mittelaltermarkt auf dem Schlossvorplatz und der Festumzug mit mehr als 800 Teilnehmern am Sonntag sein.

Schlossfest Weißenfels:

Finaler Höhepunkt der 28. Auflage des größten Weißenfelser Volksfestes soll am Sonntagabend ein Höhenfeuerwerk werden. „Wir hoffen, dass das Feuerwerk trotz der anhaltenden Hitze gezündet werden darf. Wir stehen in Kontakt mit den Verantwortlichen“, sagte Brückner. Das etwa 5.000 Euro teure Spektakel sollte ursprünglich in diesem Jahr aufgrund der klammen Kassen der Kommune ausfallen. Nachdem in letzter Minute doch noch ein Haushalt ohne Minus zustande gebracht worden war, verschwand das Feuerwerk von der Streichliste.

Angesichts der Finanznot der Kommune war auch darüber diskutiert worden, ob das Fest in den nächsten Jahren auf zwei oder drei Tage geschrumpft werden soll. Am Rande der Vorstellung des Programms sprach sich Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) jedoch gegen eine Schrumpfung des größten Volksfestes der Stadt aus. „Ohne Not sollten wir das Fest nicht beschneiden“, sagte Risch. Und Brückner meinte: „Wir müssten dann das gesamte bewährte Konzept ändern.“

Nach Berechnung aller Einnahmen werden bei der Stadt unterm Strich voraussichtlich Kosten in Höhe von rund 30.000 Euro zu Buche stehen.

››Das komplette Programm im Netz unter www.weissenfels.de (mz)