Portal mit Reisebeschreibungen

Portal mit Reisebeschreibungen: Über Weißenfels wird gebloggt

Weißenfels - Lena Marie Hahn betreibt ein Portal mit Reisebeschreibungen und hat sich in den Residenzstädten an Saale und Elster umgesehen.

Von Birger zentner 06.05.2017, 14:00

„Ich bin überrascht.“ Das Eingeständnis von Lena Marie Hahn kommt ganz spontan und bezieht sich beileibe nicht nur auf das kleine, aber feine Gustav-Adolf-Museum im Geleitshaus Weißenfels. Dort schaut sie sich zusammen mit der Familie gerade um, als auch Zeit ist für ein Gespräch mit der MZ. Überrascht sei sie von Weißenfels.

„Bevor ich auf der Internationalen Tourismusbörse am Stand der drei Residenzstädte Merseburg, Weißenfels und Zeitz damit konfrontiert wurde, hatte ich von Weißenfels noch nichts gehört“, erzählt die 34-Jährige aus dem niedersächsischen Obernkirchen - auf halber Strecke zwischen Hannover und Bielefeld.

Frau betreibt ganz allein und werbefrei einen Reiseblog

Sie betreibt ganz allein und werbefrei einen Reiseblog, den das Magazin Focus unter die Top Ten derartiger Internetangebote zählt. Wer darin vor- und gut wegkommt, hat allerbeste Chancen für eine Reihe von Menschen zum Ziel zu werden. Und es sieht gut aus für Weißenfels, wenn sie ihren Bericht Anfang Juni veröffentlichen wird.

„Ich habe einen Redaktionsplan, muss noch andere Berichte aufarbeiten, deshalb dauert es noch ein wenig“, sagt sie. Vorab aber schon mal: „Es ist eine hübsche Kleinstadt.“ Auch Zeitz und Merseburg werden dann vorkommen, denn alle drei Städte hat sie mit Mann und den beiden Söhnen am zurückliegenden langen Wochenende besucht.

Reise-Blog: Mittlerweile kann man Berichte über Dutzende Länder und Städte nachlesen

Die Journalistin, die früher auch für Zeitungen gearbeitet hat, hatte vor einigen Jahren mit ihrem Mann eine ungewöhnliche Idee. Knapp ein Jahr lang wollte sie mit der Familie durch Europa reisen. „Das schwierigste war, mit der Schulverwaltung überein zu kommen, dass ich die Jungs für die Zeit aus der Schule nehmen und selbst unterrichten kann“, erzählt sie. Letztlich hat es geklappt und Silas (heute 10) und Janis (12) bekamen die Mutti als Lehrerin.

„Eine Freundin hatte gemeint, wenn ich schon sowas mache, dann soll ich doch auch darüber in einem eigenen Blog schreiben.“ So kam es dann auch. Mittlerweile kann man Berichte über Dutzende Länder und Städte nachlesen. Und sie kann sich nun vor Einladungen nicht mehr retten. „Aber mir geht es nicht darum, große Reisen kostenlos in Anspruch zu nehmen“, schränkt sie ein. Ihr sei es wichtig, die Reisen mit der Familie zu unternehmen, den Jungs etwas zu zeigen, was sie weiterbildet.

Reise-Blog: Gereist wird übrigens ausschließlich mit dem Auto

Und die finden das auch Klasse, wie Janis sagt. Und Silas setzt hinzu: „Wir werden ja auch gefragt und haben sogar ein Vetorecht.“ Aus dem Mund des Zehnjährigen klingt das sehr überzeugend, auch wenn die Jungs und die Eltern einräumen, dass das Veto nicht immer erfolgreich ist. Aber letztlich seien sie bisher sehr zufrieden und haben Gefallen an dieser Lebensart und dem vielen Unterwegssein, allerdings jetzt außerhalb der Schulzeit. Auch Vater Martin (36) findet das okay, überlässt die Wahl der Reiseziele meist seiner Frau. „Sie macht das gut“, sagte der Maschinenbauingenieur in überzeugendem Tonfall.

Gereist wird übrigens ausschließlich mit dem Auto. „Ich mag Fliegen nicht“, sagt Lena Marie Hahn. Schon deshalb hat sie auch einen Drei-Tage-Trip für Reiseblogger nach San Francisco ausgeschlagen. Aber auch weil sie mit der Familie reisen will.

Reise-Blog: Auch der Sohn hat eine kleine Rubrik

Die Fahrt in die drei Residenzstädte war aber auch eine Einladung. Der Hotelaufenthalt für die Familie wird dabei beglichen. Für die Museen zahlen sie keinen extra Eintritt. Aber mit ihrem Blog verdient sie andererseits auch nichts. Der hat übrigens noch eine Besonderheit. Nämlich eine Ecke, in der Sohn Silas bloggt. „Es gibt Sachen, die können Eltern nicht richtig beurteilen“, schreibt er und bringt Kindersicht ein auf das, was man auf Reisen erleben kann. (mz)

Mehr im Blog unter der Adresse: www.family4travel.de