Marienweihnacht am Dritten Advent

Marienweihnacht Weißenfels am Dritten Advent: Was man rund um die Marienkirche erleben kann

Weißenfels - Stimmungsvoll wird es am Sonntag rund um die Marienkirche im Weißenfelser Zentrum. Von 11 bis 18 Uhr laden Handwerker, Schausteller und Händler an 27 Ständen zur Marienweihnacht ein.

14.12.2018, 08:45

Stimmungsvoll wird es am Sonntag rund um die Marienkirche im Weißenfelser Zentrum. Von 11 bis 18 Uhr laden Handwerker, Schausteller und Händler an 27 Ständen zur Marienweihnacht ein.

Mit dabei sind unter anderem die Mitglieder der „Sippe vom Weißen Fels“, die Besucher in die Techniken des Nadelbindens, des Strickens und des Färberhandwerks einweihen. Außerdem ist Malerin Christa Schmidt vor Ort und wird bei gutem Wetter hinter der Staffelei Platz nehmen. Imkerin Beatrix Schierhorn aus Weißenfels verkauft nicht nur leckeren Honig, sondern stellt auch ihre Arbeit vor.

Das „7. Weißenfelser Marienplätzchen“ wird gekürt

Zu entdecken gibt es unter anderem erzgebirgische Schnitzkunst, Klöppelhandwerk sowie Keramik für Haus, Hof und Garten. Für die passende musikalische Untermalung werden am Sonntag Chöre, Blasmusikanten und ein Dudelsackspieler sorgen.

Wie die Stadt weiter informierte, wird am Sonntag auch das „7. Weißenfelser Marienplätzchen“ gekürt. Wer bei dem Wettbewerb um das beste Weihnachtsplätzchen der Saalestadt mit einer eigenen Kreation antreten möchte, kann noch bis Sonnabend, 15. Dezember eine Kostprobe seiner Kekse in einer mit Namen und Adresse beschrifteten Tüte abgeben. In einer Tüte sollten dabei fünf Plätzchen einer Sorte sein.

Weißenfels: Geschäfte der Innenstadt bleiben am kommenden Sonntag jedoch zu

Folgende Stellen nehmen die Plätzchen-Bewerbung zu den üblichen Öffnungszeiten entgegen: Touristinformation am Markt 3 (ehemalige Mohrenapotheke), Gaststätte „Altes Brauhaus“ in der Fischgasse 22, Thill-Optik, Dammstraße 1 und Goldschmiede Jens Fischer am Markt 10. Am 16. Dezember können noch bis 13 Uhr Plätzchen am Stand des Vereins „Höfische Weihnacht“ eingereicht werden. Neben dem Geschmack bewertet die fünfköpfige Jury auch Aussehen und Konsistenz der Plätzchen. Gegen 18 Uhr werden die Gewinner bekannt gegeben und mit Preisen geehrt.

Die Geschäfte der Innenstadt bleiben am kommenden Sonntag jedoch zu. Die Gewerkschaft Verdi hatte beim Verwaltungsgericht in Halle erfolgreich Widerspruch gegen den verkaufsoffenen Sonntag eingelegt. (mz/ari)