Wohin mit den Mehreinnahmen?

Investition in Weißenfels: Zusätzliches Geld soll Kultur zugute kommen

Weissenfels - Bei der Stadtratssitzung am Donnerstag will man Nägel mit Köpfen machen. Die zusätzlichen Einnahmen vor allem aus der Gewerbesteuern sollen laut den Beschlussvorlagen konkreten Investitionen zugeordneten werden. Unter anderem würden 450.000 Euro in die Sanierung der Kindertagesstätte in Wengelsdorf fließen. Auf der Liste zusätzlicher Ausgaben für den Straßenbau stehen unter anderem Schlachthofstraße, Albert-Schweizer-, Melachton- und die Christoph-Buchen-Straße sowie die Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Langendorf und Leißling. Die zusätzliche Vorhaben liegen zwar schon seit einigen Wochen als Vorschläge auf dem Tisch, haben aber noch nicht den Segen des ...

31.08.2016, 12:58

Bei der Stadtratssitzung am Donnerstag will man Nägel mit Köpfen machen. Die zusätzlichen Einnahmen vor allem aus der Gewerbesteuern sollen laut den Beschlussvorlagen konkreten Investitionen zugeordneten werden. Unter anderem würden 450.000 Euro in die Sanierung der Kindertagesstätte in Wengelsdorf fließen. Auf der Liste zusätzlicher Ausgaben für den Straßenbau stehen unter anderem Schlachthofstraße, Albert-Schweizer-, Melachton- und die Christoph-Buchen-Straße sowie die Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Langendorf und Leißling. Die zusätzliche Vorhaben liegen zwar schon seit einigen Wochen als Vorschläge auf dem Tisch, haben aber noch nicht den Segen des Stadtrates.

Abbau des Haushaltsdefizits

Eröffnet wurden die Möglichkeiten dadurch, dass Weißenfels erstmals mehr als 20 Millionen Euro Gewerbesteuereinnahmen im Jahr verbuchen kann. Noch am Jahresanfang musste mit fast sieben Millionen Euro weniger geplant werden. Zurückzuführen ist die zusätzliche Einnahme vor allem auf die Nachzahlung von Gewerbesteuern aus den Jahren 2014 und 2015. Allerdings wird nicht das gesamte Plus investiert. Es sollen auch die Pauschalen für die Traditionspflege in den Ortsteilen erhöht, das Haushaltsdefizit abgebaut und Rücklagen angelegt werden. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr im Ratssaal am Kloster. (mz/ze)