Innenstadthandel in Weißenfels

Innenstadthandel in Weißenfels: Citycard wird neu aufgelegt

Weißenfels - Weil nach Einschätzung der Stadtverwaltung Weißenfels die erste Auflage der Citycard in der Vorweihnachtszeit so erfolgreich war, soll es nun Teil zwei geben.

16.02.2017, 09:42

Einkaufen in der Innenstadt von Weißenfels, um ihr Leben zu geben, das ist das Ziel der Marketingaktion Citycard. Weil nach Einschätzung der Stadtverwaltung die erste Auflage in der Vorweihnachtszeit so erfolgreich war, soll es nun Teil zwei geben. Start dafür ist der 13. März. Ging es bei der Vorweihnachtsaktion darum, Stempel für einen kostenlosen Besuch auf der Eisbahn zu sammeln, hat man mit einer vollständig gestempelten Citycard nun die Gelegenheit, an einer großen Verlosungsaktion teilzunehmen. Laut einer Pressemitteilung stehen Preise im Gesamtwert von 3.500 Euro zur Verfügung. Verlost werden sollen sie zum kommenden Saalefest am 1. Juli dieses Jahres.

Das Prinzip der Citycard bleibt simpel. Wie aus der Erklärung hervorgeht, geht es dieses Mal darum, zehn Stempel bei Innenstadthändlern oder Gewerbetreibenden zu sammeln. Einen Stempel bekommt man für einen Einkauf von mindestens fünf Euro bei einem der teilnehmenden Händler und Gewerbetreibenden. Die zehn Stempel müssen wenigstens von drei verschiedenen teilnehmenden Geschäften stammen. Eine Liste der Teilnehmer wird noch rechtzeitig veröffentlicht.

Weißenfelser Stadt-Pressesprecherin: Probelauf der Citycard zur Weihnachtszeit ein voller Erfolg

Wie Stadt-Pressesprecherin Katharina Vokoun sagte, sei der Probelauf zur Weihnachtszeit ein voller Erfolg gewesen. Mehr als 75 Unternehmen hatten sich beteiligt und die Karten der Kunden gestempelt. 750 vollständig abgestempelte Karten wurden dann auch auf der Eisbahn eingelöst.

Nun hoffen Stadtmarketing und das Biwaq-Team auf eine ähnlich hohe Beteiligung. Dieses Mal geben die Kunden, die an der Verlosung teilnehmen wollen, ihre ausgefüllten Karten in der Touristinformation ab. Die Biwaq-Leute, die die Aktion zusammen mit den Händlern entwickelt haben, planen künftig zweimal im Jahr eine solche Aktion.

Der Hintergrund dafür ist unter anderem, dass auch in den kommenden beiden Jahren die Innenstadthändler aufgrund größerer Bauprojekte um ihre Kunden bangen. Es geht aber auch um die grundsätzliche Belebung der Weißenfelser Innenstadt, deren Händler im Wettbewerb mit denen auf der meist günstig zu erreichenden und mit reichlich Parkplätzen ausgestatteten grünen Wiese stehen. (mz/ze)