Händler-Initiative „SchöLaDo“

Händler-Initiative „SchöLaDo“: Wie es mit dem Schönen langen Donnerstag weitergeht

Weißenfels - Die Weißenfelser Händler-Initiative „SchöLaDo“ (Schöner langer Donnerstag) bekommt jetzt Unterstützung vom Stadtmarketingverein. Das gab die Vereinsvorsitzende Elke Simon-Kuch im Gespräch mit der MZ bekannt. „Der Stadtmarketingverein ist ab sofort der Veranstalter der Aktion ,SchöLaDo’“, so ...

Von Meike Ruppe-Schmidt 15.08.2019, 15:45

Die Weißenfelser Händler-Initiative „SchöLaDo“ (Schöner langer Donnerstag) bekommt jetzt Unterstützung vom Stadtmarketingverein. Das gab die Vereinsvorsitzende Elke Simon-Kuch im Gespräch mit der MZ bekannt. „Der Stadtmarketingverein ist ab sofort der Veranstalter der Aktion ,SchöLaDo’“, so Simon-Kuch.

Die Aktion „Schöner langer Donnerstag“ wurde von mehreren Gewerbetreibenden der Weißenfelser Jüdenstraße ins Leben gerufen. Sie haben ihre Öffnungszeiten donnerstags auf 20 Uhr verlängert, um mehr Leben in die Innenstadt zu bringen. Initiatoren der Aktion waren Udo Peschke von der Weinhandlung „Ambiente“, Ines Schmidt, Betreiberin des Lokals „Suppines“ und Annett Straube, Inhaberin der Boutiquen „Fashion Dream“ und „Happy Day“.

„Wir wollen auch den Berufstätigen die Möglichkeit geben, am Abend durch die Stadt zu bummeln“

Hintergrund: „Wir wollen auch den Berufstätigen die Möglichkeit geben, am Abend durch die Stadt zu bummeln, Dinge zu erledigen und zum Abendessen oder einem Glas Wein einzukehren“, erklärte Peschke.

Begleitet wird der „SchöLaDo“ zudem von einem Flohmarkt. „Dieser soll dem ganzen einen besonderen Rahmen geben und ein Grund mehr sein, in die Innenstadt zu kommen“, so Simon-Kuch. Momentan führe der Stadtmarketingverein deswegen Gespräche mit dem Gewerbeamt. Denn bei den bisherigen Veranstaltungen mussten die Flohmarkthändler bisher noch keine Standgebühren bezahlen. „Wir haben nun mit dem Gewerbeamt die Vereinbarung getroffen, dass dies vorerst so bleibt.“

Von den Gewerbetreibenden der Jüdenstraße selbst seien bisher sehr positive Reaktionen zum „SchöLaDo“ gekommen. „Auch die Besucher fanden es wirklich gut“, so Simon-Kuch. „Die Atmosphäre war entspannt und fröhlich.“ Voraussichtlich bis Ende September soll die Aktion laufen. Simon-Kuch: „Ich freue mich sehr, dass die Händler mit der Aktion des ,Schönen langen Donnerstags’ die Initiative ergriffen haben, um die Innenstadt zu beleben.“ Ihre Hoffnung: „Dass sich mit der Zeit noch mehr Gewerbetreibende anschließen.“ (mz)