Halloween

Halloween: Spuk im Weißenfelser Bismarckturm

Weißenfels - Großer Andrang bei der Halloween-Veranstaltung am Bismarckturm in Weißenfels

Von Jan Iven 30.10.2016, 16:35

Zahlreiche Besucher sind am Sonnabend zur ersten Halloween-Veranstaltung am Bismarckturm gekommen. Angeregt wurde das Fest von Anke Weigelt vom Verein, die als Obst- und Gemüseschnitzerin Kürbisse vorbereiten und ausstellen wollte.

Süßigkeiten reichen nicht aus

Der Erfolg von Spuk am Turm am Sonnabend übertraf die kühnsten Erwartungen der Vereinsmitglieder. „Wir mussten schon nach wenigen Stunden zusätzliche Süßigkeiten und Bratwürste herbeischaffen“, erzählte Carolin Hillner.

Die Schlange am Bismarckturm reichte teilweise bis zum Eingang des Geländes, fast wie beim Glühweinfest im Dezember. Im kommenden Jahr soll es aller Voraussicht nach wieder am Trum spuken.

Der Turm wurde gruselig geschmückt und die kleinen und großen Besucher mussten auf dem Weg nach oben Aufgaben wie Dosenwerfen oder Spinnenrennen meistern.

An den Ständen um den Turm herum wurden Würste, Kürbissuppe und andere Leckereien verkauft. Vor allem von den Kindern kamen viele als Geister, Hexen oder Vampire verkleiden zum Bismarckturm. (mz)