Geldsegen für die Neustadtschule

Geldsegen für die Neustadtschule: Wie der Burgenlandkreis Fördermittel verteilen will

Weißenfels - Der Burgenlandkreis wird rund 4,6 Millionen Euro Fördermittel für die grundhafte Sanierung der Weißenfelser Neustadtschule bereitstellen. Die Freie Gesamtschule Gustav Adolf in Lützen soll knapp 800.000 Euro Fördermittel erhalten. Das geht aus einer Prioritätenliste zur Verbesserung der Schulinfrastruktur hervor, die am Montagabend auf der Sitzung des Kreisausschusses in Naumburg einstimmig dem Kreistag empfohlen ...

Von Andreas Richter 24.10.2018, 07:46

Der Burgenlandkreis wird rund 4,6 Millionen Euro Fördermittel für die grundhafte Sanierung der Weißenfelser Neustadtschule bereitstellen. Die Freie Gesamtschule Gustav Adolf in Lützen soll knapp 800.000 Euro Fördermittel erhalten. Das geht aus einer Prioritätenliste zur Verbesserung der Schulinfrastruktur hervor, die am Montagabend auf der Sitzung des Kreisausschusses in Naumburg einstimmig dem Kreistag empfohlen wurde.

Der Bund gewährt Finanzhilfen zur Verbesserung der Schulinfrastruktur finanzschwacher Kommunen. Insgesamt bekommt der Burgenlandkreis knapp 5,4 Millionen Euro. Über die Verteilung des Geldes entscheidet der Landkreis auf der Grundlage einer Prioritätenliste.

Neustadt-Sekundarschule Weißenfels: Burgenlandkreis hat das Gebäude von der Stadt gekauft

In der Weißenfelser Neustadt-Sekundarschule gibt es einen erheblichen Sanierungsbedarf. Bis zum vergangenen Jahr bestand jedoch ein wesentliches Hemmnis für Investitionen: Die Stadt Weißenfels war Eigentümer der Immobilie, der Burgenlandkreis jedoch ist Träger der Bildungseinrichtung.

Mittlerweile hat der Landkreis das Gebäude jedoch von der Stadt gekauft. Die Gesamtkosten für die Sanierung der Neustadtschule werden auf knapp 9,5 Millionen Euro geschätzt. Die Freie Gesamtschule in Lützen plant vor dem Hintergrund steigender Schülerzahlen eine Erweiterung des Schulkomplexes. (mz)