Fahrverbot in der Fußgängerzone

Fahrverbot in der Fußgängerzone: Verschärfte Kontrollen auf dem Weißenfelser Marktplatz

Weissenfels - Das Ordnungsamt der Stadt Weißenfels hat verschärfte Kontrollen auf dem Marktplatz angekündigt. Der Hintergrund: Seit der Fertigstellung des Marktes im Mai sind Bürger bereits häufig mit ihren privaten Pkw auf den als Fußgängerzone ausgewiesenen Platz gefahren. „Bürger kürzen den Weg bis zur Dammstraße ab oder fahren direkt vor die Tür der Sparkasse, des Bäckers oder der gastronomischen Einrichtungen am Markt“, beschreibt Stadtsprecherin Katharina Vokoun die ...

01.07.2019, 06:45
Seit der Fertigstellung des Marktes im Mai sind Bürger bereits häufig mit ihren privaten Pkw auf den als Fußgängerzone ausgewiesenen Platz gefahren. 
Seit der Fertigstellung des Marktes im Mai sind Bürger bereits häufig mit ihren privaten Pkw auf den als Fußgängerzone ausgewiesenen Platz gefahren.  www.imago-images.de

Das Ordnungsamt der Stadt Weißenfels hat verschärfte Kontrollen auf dem Marktplatz angekündigt. Der Hintergrund: Seit der Fertigstellung des Marktes im Mai sind Bürger bereits häufig mit ihren privaten Pkw auf den als Fußgängerzone ausgewiesenen Platz gefahren. „Bürger kürzen den Weg bis zur Dammstraße ab oder fahren direkt vor die Tür der Sparkasse, des Bäckers oder der gastronomischen Einrichtungen am Markt“, beschreibt Stadtsprecherin Katharina Vokoun die Situation.

Der Markt ist jedoch für private Fahrzeuge jeder Art gesperrt, darf nur von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden. Zwischen 17 und 10 Uhr dürfen Lieferfahrzeuge den zentralen Platz der Stadt befahren. Ab der kommenden Woche werden Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes die Einhaltung der Vorschriften deshalb verstärkt kontrollieren und Verstöße gegen das Fahrverbot ahnden. Sündern droht ein Bußgeld in Höhe von 30 Euro. (mz/ari)