Erdbeersaison hat begonnen

Erdbeeren selbst pflücken nicht nur im Burgenlandkreis

Landwirt Martin Beck aus Keutschen betreibt mehrere Erdbeerfelder in der Region. Ob Weißenfels, Leuna oder Leipzig - er setzt auf kurze Wege für die Kunden.

Von Alexander Kempf Aktualisiert: 25.05.2022, 20:44
Landwirt Martin Beck aus Keutschen isst auch selbst gerne Erdbeeren.
Landwirt Martin Beck aus Keutschen isst auch selbst gerne Erdbeeren. Foto: Alexander Kempf

Werschen - Erdbeere ist gleich Erdbeere? Falsch. Zumindest auf dem Erdbeerfeld von Landwirt Martin Beck aus Keutschen gibt es feine Unterschiede. Denn die insgesamt 55.000 Pflanzen in unzähligen Reihen gleichen einander nur auf den ersten Blick. Tatsächlich unterscheiden sich Pflanzen und Früchte. Fünf verschiedene Sorten stehen dort. Das hat einen praktischen Hintergrund. Während die einen schon reif sind, werden die anderen das in den kommenden Wochen. So wird sichergestellt, dass es in den nächsten zwei Monaten auf dem Feld bei Werschen immer genügend frische Kost gibt, erklärt der studierte Landwirt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<