Eine Reise in die Zeit der Herzöge

Eine Reise in die Zeit der Herzöge: Neues Projekt auf dem Weißenfelser Schloss geplant

Weißenfels - Virtuell durch die einstigen herzoglichen Gemächer im Schloss wandeln - das soll künftig im Museum auf Neu-Augustusburg möglich sein. „Wir wollen den Besuchern eine Zeitreise durch die wichtigsten historischen Innenräume des Schlosses anbieten“, kündigt Robert Brückner, Leiter des städtischen Kulturamtes, ...

Von Andreas Richter

Virtuell durch die einstigen herzoglichen Gemächer im Schloss wandeln - das soll künftig im Museum auf Neu-Augustusburg möglich sein. „Wir wollen den Besuchern eine Zeitreise durch die wichtigsten historischen Innenräume des Schlosses anbieten“, kündigt Robert Brückner, Leiter des städtischen Kulturamtes, an.

Damit soll die Geschichte des Schlosses erstmals digital und multimedial erlebbar gemacht werden. Zur Finanzierung des ehrgeizigen Projektes hat die Stadt Weißenfels 107.000 Euro Fördermittel vom Land erhalten. Alles in allem sind für das Vorhaben 138.000 Euro eingeplant.

Inventarlisten, Raumpläne und andere Dokumente

Zum Teil sei bereits bekannt, wie die Räume zur Herzogszeiten ausgesehen haben, so Robert Brückner. Viel weiß man zum Beispiel über die ehemalige Fürstenloge, die im Zusammenhang mit der Sonderausstellung „Dynastiegewitter“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Bekannt sei auch, dass die Privatgemächer von Herzog Christian, der von 1712 bis 1736 herrschte und leidenschaftlicher Jäger war, ganz in Grün gehalten waren.

Vieles müssen die Mitarbeiter des Museums, das derzeit coronabedingt geschlossen ist, in den nächsten Monaten jedoch noch erforschen. So werden sie das Archiv nach Inventarlisten, Raumplänen und anderen Dokumenten durchsuchen, die Aufschluss darüber geben, wie es im Schloss zu Herzogszeiten ausgesehen hat. Die technische Umsetzung soll dann eine externe Firma übernehmen. Die Ausschreibung dafür ist für Anfang dieses Jahres geplant.

Das digitale Erlebnis können Interessierte dann über Smartphone oder Tablet abrufen. Darüber hinaus soll der digitale Rundgang im Museum in Form einer Medienstation und auf der Internetseite präsentiert werden. (mz)

Blick auf Neu-Augustusburg in Weißenfels. Die Gastronomen der Stadt trotzen Corona und haben eine tolle Idee für den Dezember entwickelt.
www.imago-images.de