„Comics sind meine Ausdrucksart“

„Comics sind meine Ausdrucksart“: Wie Weißenfelser zu einem bekannten Zeichner wurde

Weißenfels - Andreas Martens hatte sich gefreut, in diesem Jahr endlich seiner Geburtsstadt einen Besuch abzustatten. Denn von der Buchmesse in Leipzig wäre es nicht weit bis nach Weißenfels gewesen. Doch die Corona-Pandemie hatte dem in Frankreich lebenden Comic-Zeichner im Frühjahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Leipziger Buchmesse wurde abgesagt und damit auch sein Besuch in der Kleinstadt an der Saale.In Weißenfels dürfte der Name Andreas Martens wenigen etwas sagen. In Comic-Kreisen aber ist der Zeichner schon länger eine feste ...

Von Alexander Kempf 23.08.2020, 12:00

Andreas Martens hatte sich gefreut, in diesem Jahr endlich seiner Geburtsstadt einen Besuch abzustatten. Denn von der Buchmesse in Leipzig wäre es nicht weit bis nach Weißenfels gewesen. Doch die Corona-Pandemie hatte dem in Frankreich lebenden Comic-Zeichner im Frühjahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Leipziger Buchmesse wurde abgesagt und damit auch sein Besuch in der Kleinstadt an der Saale.
In Weißenfels dürfte der Name Andreas Martens wenigen etwas sagen. In Comic-Kreisen aber ist der Zeichner schon länger eine feste Größe.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<