Gefahr an Baustelle

Buckelpiste Marktplatz in Weißenfels: Wer auf dem Baustellenweg stolpert, haftet selbst

Weißenfels - Wer auf dem Baustellenweg in Weißenfels stolpert, haftet selbst.

Von Alexander Kempf 30.04.2018, 11:40

Die Buckelpiste auf dem Weißenfelser Marktplatz verlangt allen Fußgängern dieser Tage viel ab. Das Vorankommen mit Kinderwagen und Rollatoren auf dem unebenen Untergrund erfordert Kraft und Geschick. Bei jedem Schritt droht ein Fehltritt und damit eine Verletzung. Doch wer haftet bei einem Sturz?

„Jede Person haftet für sich selbst, wenn sie den Weg im Baustellenbereich nutzt“, antwortet Stadtsprecherin Katharina Vokoun. Und sie erklärt auch warum.

Der komplette Markt samt Behelfsweg für die Fußgänger sei Baustellenbereich. Es gebe nur einen Grund, warum der Weg überhaupt existiert und nicht der gesamte Markt gesperrt ist: „Wir müssen den Zugang zu den Geschäften gewährleisten“, so Katharina Vokoun.

Baustelle am Marktplatz in Weißenfels: Besserung der Situation in Sicht

Um Verletzungen zu vermeiden rät das Rathaus daher allen Weißenfelsern, nicht über den Behelfsweg abzukürzen, sondern einen Umweg über die Fischgasse zu wählen. Vorausgesetzt sie wollen nicht eines der verbliebenen Geschäfte am Markt besuchen.

Noch bis vor einer Weile verlief auf der Buckelpiste ein Bitumenstreifen, der das Laufen erleichterte. Er ist aber entfernt worden, um den Untergrund für den neuen Gehweg vorzubereiten, erklärt Katharina Vokoun.

Laut der Stadtsprecherin soll demnächst Drainage-Beton aufgetragen werden „Damit dürfte sich die Situation dann wieder etwas verbessern“, sagt sie. (mz)