Brücke bei Leißling

Brücke bei Leißling: Montage der Stahlteile steht bevor

Weißenfels - Der Bau der Brücke über die Saale zwischen Leißling und Lobitzsch macht sichtbare Fortschritte. Das wird man vor allem ab der nächsten Woche sehen, wenn die Pylone zwischen dem 21. und dem 23. Juni aufgestellt werden. Sie werden an Stahlseilen die Hängebrücke ...

14.06.2016, 08:30

Der Bau der Brücke über die Saale zwischen Leißling und Lobitzsch macht sichtbare Fortschritte. Das wird man vor allem ab der nächsten Woche sehen, wenn die Pylone zwischen dem 21. und dem 23. Juni aufgestellt werden. Sie werden an Stahlseilen die Hängebrücke tragen.

Die Stahlseile werden zwischen dem 24. und dem 30. Juni angebaut. Das geht aus einer Pressemitteilung der Weißenfelser Stadtverwaltung hervor. Im Anschluss an diese Arbeiten sollen zwischen dem 1. und dem 14. Juli die einzelnen Brückensegmente montiert werden. Die Stahlteile werden in der Firma Stahlbau Temme in Bad Lauchstädt vorgefertigt.

Verkehrsbehinderungen

Schwerlasttransporter werden die Brückenteile anliefern. Das kann zu Verkehrsbehinderungen in der Bahnhofstraße und in der Schönburger Straße auf Leißlinger Seite sowie in den eigentlichen Zufahrtsstraßen in Lobitzsch auf der anderen Saaleseite führen, heißt es. Die Zeitangaben können aber auch noch um ein bis zwei Tage variieren.

Übrigens gehen die ersten Ideen für eine Brücke an der Stelle bis in die 1950er Jahre zurück. Gebaut wird jetzt mit einem Investitionsaufwand von rund 2,5 Millionen Euro, von denen 88 Prozent das Land trägt. Im November soll die mehr als 100 Meter lange Brücke fertig sein. (mz/ze)