Baustelle Schulcampus

Baustelle Schulcampus: Wofür Fördergeld in Tagewerben verwendet wird

Tagewerben - „Ich glaube, der Bürgermeister kriegt einen Porsche“, meinte vorwitzig einer der Schüler, die sich am Montagmorgen auf dem Gelände der Tagewerbener Grundschule versammelt hatten. Nun, ein Edelschlitten war es nicht, den der Weißenfelser Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) am ersten Tag nach den Herbstferien in Empfang nehmen ...

Von Andreas Richter 16.10.2019, 07:53

„Ich glaube, der Bürgermeister kriegt einen Porsche“, meinte vorwitzig einer der Schüler, die sich am Montagmorgen auf dem Gelände der Tagewerbener Grundschule versammelt hatten. Nun, ein Edelschlitten war es nicht, den der Weißenfelser Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) am ersten Tag nach den Herbstferien in Empfang nehmen konnte.

Es war viel Wichtigeres für die Mädchen und Jungen: Thomas Pleye, Präsident des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt, hat den Bescheid über eine Förderung für den Umbau der Grundschule in Höhe von knapp 900.000 Euro übergeben.

Programm des Bundes zur Verbesserung der Schulinfrastruktur finanzschwacher Kommunen

Mit dem Geld, das aus einem Programm des Bundes zur Verbesserung der Schulinfrastruktur finanzschwacher Kommunen stammt, sollen nun vor allem Brandschutz- und Sicherheitsauflagen erfüllt werden: Brandschutzdecken und Rauchschutztüren werden eingebaut, die Türen auf 90 Zentimeter verbreitert, die Schule erhält eine moderne Sicherheitsbeleuchtung und -stromversorgung und eine Alarmanlage.

Mit dem Geld wird nun also der Schulcampus in Tagewerben weiter ausgebaut. Erst im September war die neue Kindertagesstätte „An der Mühle“ in unmittelbarer Nachbarschaft übergeben worden. Die 86 Mädchen und Jungen der Grundschule werden zurzeit in Containern unterrichtet. Bis Mitte nächsten Jahres werden die Bauarbeiten voraussichtlich dauern, so schätzt Carmen Rex, Abteilungsleiterin Hochbau bei der Stadt, ein. Insgesamt sollen rund 2,35 Millionen Euro in die Bildungseinrichtung investiert werden.

Alles in allem hat die Stadt Weißenfels fast eine Million Euro aus dem Förderprogramm erhalten. Neben der Zuwendung für die Tagewerbener Bildungseinrichtung kommen noch knapp 90.000 Euro der Freien Evangelischen Schule Weißenfels mit Sitz im Ortsteil Burgwerben zugute. (mz)