Neue Idee für die Berg- und Rosenstadt

Sangerhausen-Gutschein soll den Handel in Schwung bringen

Ein "Sangerhausen-Gutschein" soll jetzt in den Handel kommen. Warum Mathias Kabisch und Matthias Steyer eine Art „Geldkarte“ etablieren wollen, was sie sich davon erwarten und wieviele Geschäfte schon beteiligt sind.

Von Frank Schedwill 20.07.2022, 13:15
Mathias Kabisch (links) und Matthias Steyer mit dem „Sangerhausen-Gutschein“.
Mathias Kabisch (links) und Matthias Steyer mit dem „Sangerhausen-Gutschein“. (Foto: Frank Schedwill)

Sangerhausen/MZ - Er ist so groß wie eine Geldkarte. Die eine Seite zeigt die stilisierte Halde, ein Fördergerüst, die Jacobi- und die Ulrichkirche sowie eine Rose.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.