Energiesparkonzept in Mansfeld-Südharz

Kein Warmwasser in den Duschen: Was die Kommunen in Sangerhausen davon halten

In den Verwaltungen und Turnhallen gibt es ab sofort nur kaltes Wasser, die Temperaturen sind beschränkt. Doch nicht alle Kommunen halten das für sinnvoll.

Von Joel Stubert, Frank Schedwill, Helga Koch und Steffi Rohland 04.08.2022, 17:00
Die Gemeinden im Altkreis Sangerhausen sind sich uneins, ob warmes Wasser abgestellt werden sollte.
Die Gemeinden im Altkreis Sangerhausen sind sich uneins, ob warmes Wasser abgestellt werden sollte. (Foto: dpa)

Sangerhausen/MZ - Im Landkreis Mansfeld-Südharz soll ab sofort verstärkt Energie gespart werden. Das kündigte Landrat André Schröder in einer Mitteilung an. Die Kosten stiegen in nahezu allen Bereichen, zum Beispiel bei der Finanzierung höherer Heizkosten für sozial schwächere Haushalte oder im öffentlichen Nahverkehr beziehungsweise der Abfallentsorgung, sagte er. „Alle Mehrausgaben des Landkreises, die nicht durch Bundes- oder Landeshilfen gedeckt werden können, werden unsere Verschuldung erhöhen. Vor diesem Hintergrund ist es geboten, stärker als bislang zu sparen.“

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.